Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte locken in Beeskow mit besonders günstigen Angeboten.

Sommerschlussverkauf
Satte Rabatte beim SSV in Beeskow

Monika Rassek / 20.07.2019, 10:15 Uhr
Beeskow (MOZ) Der Sommer kehrt zurück und mit ihm Sonne und Hitze bei Temperaturen von mehr als 30 Grad. Ein kühles Bad, lauwarmer Tee und auch ein Fächer leisten gute Dienste. Genauso wie luftige Kleider oder kurze Hosen. In Ihrem Kleiderschrank klafft noch eine Lücke? Dann auf zum freiwilligen Sommerschlussverkauf (SSV) nach Beeskow. Seit dem im Juli 2010 das neue Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb in Kraft trat, ist die Zeit staatlich geregelter Schlussverkäufe im Handel allerdings vorbei. Jeder Geschäftsinhaber entscheidet selbst, ob und wann es Sonderverkäufe gibt.

Forsters Sporthaus hält immer Sonderangebote bereit. "Derzeit haben wir beispielsweise Shirts, die bis zu 30 Prozent günstiger sind. Mit dem Schlussverkauf beginnen wir später", erklärt Verkäuferin Andrea Nemack. Anders sieht es bei "Crazy 66" aus. "Wir haben SSV-Angebote noch bis Anfang August", so Sylvia Meyer, Frau von Geschäftsführer Falk Meyer. Am Ständer vor dem Laden hängen Teile mit 50 Prozent Rabatt, im Innenraum die mit 30. "Alle Größen sind leider auch nicht mehr im Sortiment." Ins Geschäft kommen Stammkunden, aber auch Urlauber: "Die Leute haben Zeit zum Bummeln. Auch die, die nach Beeskow zum Arzt kommen, nutzen die Möglichkeit zum Einkauf." Für die Einzelhandelsgeschäfte ist eine gute Infrastruktur wichtig, denn der Onlinehandel erreicht immer mehr Wohnzimmer.

Gut und Günstig

Angebote mit Preissenkungen von 30 bis 50 Prozent bietet Kathrin Krüger im Damenmodegeschäft "sari". Kleider, kurze Hosen und Shirts gehen gut gut. Petra Wallschläger aus Eisenhüttenstadt hat ein Shirt erstanden. Mit einem Augenzwinkern fügt die Trainerin für Gerätturnen vom BSG Stahl hinzu: "Das ist aber schon aus der neuen Kollektion." Krumnow (seit 1924) kleidet Männer aller Altersklassen ein, bietet einen Änderungsservice und individuelle Beratung. Genauso wie den "Summer Sale" mit "Maxi Paket" – reduzierte Lieblingsteile aussuchen und nur 100 Euro bezahlen. Am besten vor Ort erklären lassen. "Diese Aktion läuft bis zum 27. Juli", betont Bastian Gehrke.

Im Modehaus Häusler sind Taschen, Schals und Accessoires vom SSV ausgenommen. "Wir geben die Sommerware mit 50, teilweise sogar mit bis zu 70 Prozent ab", sagt Katrin Häusler. Die Turm Boutique von Ute Müller und Marita Weimann lockt noch bis zum 2. August mit Sonderangeboten. Stammkundin Heidi Böhning ist begeistert: "Hier wird so gut, individuell und vor allem sehr ehrlich beraten."

Clever geplant hat Sylvia Goebel von "Mein Steckenpferd". Als es heiß wurde, orderte sie Sommerware nach. "Nach der Hitzewelle von 2018 lag das Nahe. Jetzt fange ich mit dem SSV an: "Mit Rabatten von 20 bis 50 Prozent können Kundinnen jetzt richtig gute Angebote ergattern." In Gundel Hilgenfelds Modeparadies gibt es Kleider, Hosen, Blusen und Shirts ab 30 Prozent günstiger. Bei ihr endet der SSV, wenn die neue Ware überwiegt: "Der Schlussverkauf hat seinen Reiz verloren. Es ist keine große Aktion mehr, sondern viele kleine."

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG