Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wasserschaden
Grundschulgebäude muss 30 Tage trocknen

Die Grundschule in Rheinsberg.
Die Grundschule in Rheinsberg. © Foto: Holger Rudolph
Brian Kehnscherper / 15.08.2019, 18:25 Uhr
Rheinsberg (MOZ) Die Sanierung des vom Wasserschaden betroffenen Gebäudeteils der Rheinsberger Grundschule wird sich hinziehen. Wie Bürgermeister Frank-Rudi Schwochow (BVB/Freie Wähler) am Mittwoch sagte, müssen die Räume zuerst 30 Tage lang trocknen. Allein die Geräte dafür kosten die Stadt 5 000 Euro.

"Wir wollen vor allem eine Schimmelbildung verhindern", so Schwochow. Erst nach dem Trocknen lasse sich zudem sagen, wie Tief die Nässe eingedrungen ist und wie umfangreich entkernt werden muss.

Bei dem Starkregen am 31. Juli war ein Abwasserrohr unter dem Dach der Schule geplatzt. Da das Dach trichterförmig geformt ist und der Abfluss durchs Gebäude verläuft, ergossen sich Unmengen von Wasser in der Schule. Der Gebäudeteil kann seitdem nicht mehr genutzt werden. Die Schüler sind zum teile auf Räume der Oberschule ausgewichen.

Im Keller sind laut Schwochow bereits  die Fußböden entfernt worden. "In den anderen Räumen entscheidet sich nach den Messungen, in welchem Umfang Maßnahmen ergriffen werden müssen." Die  Stadt hofft nach wie vor auf Hilfe vom Land. In einem Schreiben an Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) habe Schwochow die Situation dargelegt. Bisher habe er keine Antwort erhalten.

Regen soll künftig auf dem Schulhof entwässert werden. Die Kosten für die Anlage belaufen sich auf 100 00 Euro.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG