Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Stadtumbau
Mieter feiern an der neuen Adresse Am Sonnenhof

Neue Adresse Am Sonnenhof: Die Stadthäuser 6 bis 8 im Bahnhofsquartier sind termingerecht fertig geworden. Die Schwedter Wohnbauten GmbH feierte das mit einem Mieterkennenlernfest.
Neue Adresse Am Sonnenhof: Die Stadthäuser 6 bis 8 im Bahnhofsquartier sind termingerecht fertig geworden. Die Schwedter Wohnbauten GmbH feierte das mit einem Mieterkennenlernfest. © Foto: Eva-Martina Weyer
Eva-Martina Weyer / 18.08.2019, 07:00 Uhr
Schwedt (MOZ) In leuchtendem Weiß mit grauen Akzenten präsentieren sich die Stadthäuser 6 bis 8 im Schwedter Bahnhofsquartier. Sie sind termingerecht fertig geworden, die letzten Mieter sind eingezogen. In den Stadthäusern 7 und 8 entstanden jeweils fünf, im Stadthaus 6 zehn Wohnungen. Sie haben Wohnflächen von 55 bis 80 Quadratmetern sowie Balkon oder Terrasse. Es gibt Pkw-Stellflächen und einen Spielplatz direkt am Haus.

Prost auf gute Nachbarschaft

Das kleine Quartier fügt sich trotz der Neubauten harmonisch in die Altstadt ein. Jetzt wohnen die neuen Mieter "Am Sonnenhof", wie die Adresse heißt. Damit ist auch der dritte Bauabschnitt des Bahnhofsquartiers fertig. Die Wohnbauten GmbH als Bauherr und Vermieter hatte jetzt zu einem Kennenlernfest für alle Bewohner eingeladen.

Es hätten ruhig noch ein paar mehr Mieter kommen können, das Fest war bestens vorbereitet: Wohnbauten-Mitarbeiter und sogar der Bürgermeister standen als Ansprechpartner bereit, es gab live-Musik sowie Essen und Trinken. Zur neuen Mietergemeinschaft gehört auch FamilieWalther. Die Eheleute waren die ersten, die Am Sonnenhof einzogen. "Wir waren positiv überrascht, dass wir von Wohnbauten mit einem Blumenstrauß begrüßt wurden. Inzwischen haben wir uns eingerichtet und fühlen uns hier sehr wohl", sagten Margitta und Wolfram Walther.

Wohnbauten-Geschäftsführerin Maren Schmidt lud alle Bewohner ein, auf gute Nachbarschaft anzustoßen. Sie ließ noch einmal den Bauablauf Revue passieren. Die ersten drei Stadthäuser waren bereits im August 2014 bezugsfertig. Dann folgte der Abriss der ehemaligen Polizeiwache, um Baufreiheit für die Fortsetzung der Bebauung zu schaffen. Vor über einem Jahr erfolgte der erste Spatenstich, die Bauarbeiten wurden im Mai dieses Jahres fertiggestellt. Wohnbauten hat in diese Bebauung 3,8 Millionen Euro investiert.

Sonnenhaus entsteht ab 2020

Maren Schmidt kündigte den Bewohnern jedoch an: "Es wird noch einmal Baulärm auf Sie zukommen. Wir beginnen im Frühjahr 2020 mit dem Bau des Sonnenhauses." Dieses Haus soll auf der Fläche des alten Polizeigebäudes entstehen. Wie Bürgermeister Jürgen Polzehl bestätigte, läuft gerade das Baugenehmigungsverfahren. 24 Wohnungen und zwei kleine Gewerbeeinheiten entstehen im Sonnenhaus, obendrauf wird ein Staffelgeschoss gesetzt. Maren Schmidt rechnet damit, dass die ersten Mieter nach anderthalb Jahren Bauzeit einziehen können.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG