Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Suche bisher erfolglos
75-jährige Frau am Trebuser See vermisst

Seit Freitag 13 Uhr wird eine 75-jährige, gebürtige Fürstenwalderin vermisst.
Seit Freitag 13 Uhr wird eine 75-jährige, gebürtige Fürstenwalderin vermisst. © Foto: Citynews TV
Bernhard Schwiete / 25.08.2019, 13:50 Uhr - Aktualisiert 25.08.2019, 18:03
Fürstenwalde (MOZ) Seit Freitag 13 Uhr wird eine 75-jährige, gebürtige Fürstenwalderin vermisst.

Die Frau wohnt gegenwärtig noch in Dresden, will aber mit ihrem Mann wieder nach Fürstenwalde ziehen. Die Frau ist aus dem Bereich Hegelstraße in Fürstenwalde in nördlicher Richtung abgängig, gut zu Fuß, aber nur bedingt orientierungsfähig.

Es erfolgten seit dem Verschwinden umfangreiche Suchmaßnahmen, die bisher nicht zum Auffinden der Frau geführt haben.

So kam die Rettungshundestaffel des DRK zum Einsatz, die ihre Spur bis auf einen Steg am Trebuser See verfolgte. Weiterhin suchten Polizeibeamte unter Einbeziehung des Polizeihubschraubers das nördliche Waldgebiet von Fürstenwalde ab und der Trebuser See sowie dessen Umfeld, wurden am Sonnabend durch Kräfte der Feuerwehr und durch Taucher der Feuerwehr abgesucht. Bisher verliefen alle Maßnahmen ohne Erfolg.

Die Vermisste ist ca. 1,68 Meter groß, schlank und hat kurze braune Haare.

Sie ist Brillenträgerin und bekleidet mit einer blau/weißen Bluse, blaue Jeanshose, blaue Strümpfe und braunen Sandaletten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG