Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wiederwahl
Menzel bleibt Bürgermeister

Wahlsonntag: 2.118 Bürger im Milower Land wählten Felix Menzel in seine zweite Amtszeit als hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde.
Wahlsonntag: 2.118 Bürger im Milower Land wählten Felix Menzel in seine zweite Amtszeit als hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde. © Foto: privat
Manuela Bohm / 02.09.2019, 13:58 Uhr
Milower Land (MOZ) Bei einer Wahlbeteiligung von knapp 65 Prozent gaben die Bürger der Gemeinde Milower ihrem amtierenden Bürgermeister ein 90,1-Prozent-Feedback für seine in den zurückliegenden acht Jahren abgelieferte Arbeit. "Ich freue mich riesig. Das Ergebnis ist eine tolle Motivation für die kommenden acht Jahre", so Felix Menzel (SPD) am Montag gegenüber BRAWO.  Insgesamt hatten 3.668 Bürger die Möglichkeit, sich an der Wahl zu beteiligen.

Ohne Gegenkandidat konnten sich die Wähler lediglich für oder gegen  Menzel aussprechen. 2.350 Bürger gingen zur Wahl. 2.118 stimmten für den einzigen Kandidaten, 232 (9,9 Prozent) gegen ihn.  Trotz des guten Ergebnisses: "Es ist nicht die Zeit, die Hände in den Schoß zu legen", so Menzel weiter. Viele Projekte stünden an, wie die Havelbrücke bei Milow, die gemeinsam  mit dem Land erneuert wird. Allein stemmt die Gemeinde 2020 den Neubau einer Krippe mit dazugehörigem Ausbau der Straße Bahndamm. "An Baustellen fehlt es nicht, zu tun bleibt noch viel in den Bereichen Internet, Handy und soziale Infrastruktur sowie zu weiteren Themen."

Ebenso wie in der Gemeinde Milower Land fanden am Sonntag in drei weiteren havelländischen Kommunen Bürgermeisterwahlen statt. Trotz eines Gegenkandidaten, Rainer Demmin (parteilos), kommt der amtierende Bürgermeister der Stadt Ketzin/Havel, Bernd Lück (FDP), auf 80,09 Prozent der Stimmen. Auch Bodo Oehme (CDU) konnte sich auf seinem Posten als Bürgermeister der Gemeinde Schönwalde/Glien behaupten. Er setzte sich gegen zwei Gegenkandidaten durch (57,7 Prozent). Karl-Heinz Kordt (Bündnis90/Die Grünen)  und Michael Rhein (AfD) kamen auf 24,3 bzw. 18 Prozent.

Allein die Brieselanger werden in anderthalb Wochen nochmals an die Wahlurnen gebeten. Hier traten vier Kandidaten für den Posten an, den Wilhelm Garn (CDU) ausfüllte und nun abgibt. Parteifreund Michael Koch erhielt 2.074 Stimmen (31,4 Prozent) und kam auf Platz zwei. Ralf Heinemann (IBB) holte 41,5 Prozent, 2.745 Stimmen. Beide Politiker stehen am 15. September zur Stichwahl.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG