Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Heidelauf
Der Heide-Marathon als großes Ziel

Amtsdirektor Thomas Kresse (links) und Olaf Wolff werben für den Temnitzer-Heide-Lauf.
Amtsdirektor Thomas Kresse (links) und Olaf Wolff werben für den Temnitzer-Heide-Lauf. © Foto: Veranstalter
Ulrike Gawande / 04.09.2019, 18:03 Uhr - Aktualisiert 04.09.2019, 18:14
Rägelin (MOZ) Die Pläne der Organisatoren des ersten Temnitzer-Heide-Laufes, der am Sonnabend um 10 Uhr auf dem Sportplatz in Rägelin gestartet wird, sind ehrgeizig. Misst in diesem Jahr die längstmögliche Strecke noch 10,5 Kilometer, was einem Viertelmarathon entspricht, sollen Läufer 2020 schon auf der Halbmarathondistanz und 2021 auf der vollen Marathonlänge von 42,195 Kilometern starten können.

Es geht, auf freigegebenen Wegen, durch die Kyritz-Ruppiner Heide, eine der größten zusammenhängenden Heideflächen Europas. "Sie ist ein Pfund, mit dem man wuchern kann", erklärt Olaf Wolff, Fitnessfachmann sowie Natur- und Landschaftsführer. Gemeinsam mit dem Amt Temnitz und der  SpVgg Gühlen-Glienicke/Rägelin hat er im April mit der Organisation des Laufes begonnen. "Unsere Aufgabe muss es sein, die Heide nutzbar und erlebbar zu machen. Denn es ist nicht nur ein Lauf, sondern es geht auch um Gesundheitstourismus", so Thomas Kresse, Amtsdirektor von Temnitz. Bereits im Juni wurde das Konzept des Temnitzer-Heide-Laufes im Rahmen des Wettbewerbs "Region Zukunft" mit einem Preisgeld von 2 500 Euro durch die Industrie- und Handelskammer Potsdam ausgezeichnet. Weitere finanzielle Unterstützung gibt es durch die Sparkasse Ostprignitz-Ruppin und durch die Sielmannstiftung, die Sachpreise spendiert.

Mit dem Lauf spreche man eine spezielle Läufergruppe an, da nicht auf Asphalt, sondern durch teils knöchelhöhen Heidesand gelaufen werde, so Wolff. Der Lauf sei sowohl durch die Heide als auch den geschichtsträchtigen Hintergrund des Geländes ein besonderes Erlebnis, ist er überzeugt. Zugleich werden viele Helfer benötigt, da niemand auf der Strecke "ausscheren oder sich verlaufen darf", so Wolff. Markierungen weise die Heidewege aus. Bernd Gummelt vom Kreissportbund Ostprignitz-Ruppin begrüßt das Temnitzer Engagement. Es sei aber ein ambitioniertes Projekt, für das viele ehrenamtliche Helfer benötigt werden. "Sie wären die ersten im Landkreis, aber wenn sie es schaffen, wäre es super."

Wenn am Sonnabend ab 8 Uhr auf dem Sportplatz in Rägelin die Startnummern für den ersten Temnitzer-Heide-Lauf ausgegeben werden, ist auch Amtsdirektor Thomas Kresse vor Ort. Nicht zum Zuschauen, sondern zum Mitlaufen. "Ich laufe gern", so Kresse, der sich auf das völlig andere Lauferlebnis auf dem Heidesand freut. Mehr als 50 andere Starter haben sich bereits für den Lauf angemeldet, dessen 2,3 Kilometer-Variante auch als Familienlauf gedacht ist. Mitglieder der freiwilligen Feuerwehren des Amtes Temnitz laufen zudem kostenlos mit. Ebenso Kinder unter acht Jahren, die 400 Meter zurücklegen werden.

Die kurzen Strecken führen jedoch nicht durch die Heide, sondern über den Sportplatz beziehungsweise durch den nahen Wald bei Rägelin, erklärt Olaf Wolff vom Fitness Studio Natur in Neuruppin. Er freut sich besonders auf den Lauf durch die blühende Heide, die er als "Perle der Natur" bezeichnet. "Es ist etwas Besonderes dort einen Lauf zu veranstalten. Hier haben wir noch Stille und jetzt haben wir die schönsten Tage." Denn zuletzt habe die Heide 2016 so schön geblüht wie in diesem Jahr, schwärmt Wolff, der eigentlich als Unternehmensberater Existenzgründer berät, sich aber vor allem dem Natur- und Gesundheitstourismus verschrieben hat. 1990 kam er aus der Uckermark in die Region. "Ich bin mein ganzes Leben in der Natur." Am liebsten seien ihm mehrstündige Touren.

So werden nicht nur Läufer, sondern auch Walker und Nordic Walker in eigenen Kategorien an den Start gehen. Die Idee des Heidelaufes käme gut an, so Wolff. Bereits jetzt gebe es den Vorschläge, mehrere Heideläufe zu einem Heidecaup zusammenzuschließen, berichtet er.

Anmeldungen sind möglich unter: www.chronobase.de/events/1-temnitzer-heide-lauf-2019.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG