Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Rettungseinsatz
Auto prallt bei Marwitz frontal gegen Baum

Per Rettungshubschrauber wurde der schwerverletzte Fahrer in ein Klinikum geflogen.
Per Rettungshubschrauber wurde der schwerverletzte Fahrer in ein Klinikum geflogen. © Foto: Julian Stähle
Anja Hamm / 05.09.2019, 21:40 Uhr - Aktualisiert 06.09.2019, 07:11
Marwitz (MOZ) Mit einem Rettungshubschrauber wurde ein 45 Jahre alter, schwerverletzter BMW-Fahrer nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag in ein Klinikum geflogen.

Der Mann war kurz nach 16 Uhr auf der L 17 zwischen Marwitz und Eichstädt aus bislang noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und dann frontal gegen einen Baum geprallt, wie die Polizei am Donnerstagabend mitteilte. Die L 17 blieb zur Bergung bis 18 Uhr vollgesperrt. Gegen 19 Uhr war dann auch die Teilsperrung der Straße wegen der Unfallaufnahme aufgehoben worden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG