Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

1,5 Kilogramm Drogen sichergestellt

Polizeibericht
1,5 Kilogramm Drogen sichergestellt

Polizeibeamtin hält  ein Tütchen mit Drogen in der Hand.
Polizeibeamtin hält ein Tütchen mit Drogen in der Hand. © Foto: Paul Zinken/dpa
MOZ / 11.09.2019, 13:57 Uhr - Aktualisiert 11.09.2019, 14:10
Angermünde (MOZ) Mehr als 1,5 Kilogramm Drogen sind in Angermünde sichergestellt worden.

Einen größeren Drogenfund machten Bundespolizisten bei einer Routinekontrolle am Dienstagnachmittag gegen 14 Uhr. Die Beamten stoppten in der Schwedter Straße in Angermünde einen Ford Mustang. Der Fahrer besaß nicht nur keinen Führerschein. Die Polizisten entdeckten verschiedenen Drogen im Auto. Umgehend wurde die Landespolizei hinzugezogen. Die verschiedenen Substanzen in Mengen zwischen 500 und über 1000 Gramm stellte die Beamte umgehend sicher. Untersucht werden muss nun, worum es sich genau handelt. Der Fahrer wurde zum Drogenschnelltest aufgefordert, der ein positives Ergebnis brachte. Daraufhin wurde er  ins Krankenhaus Prenzlau gebracht, um den Wert durch eine Blutprobe genau zu bestimmen. Der 41-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Anzeigen gab es wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Den Pkw stellte die Polizei ebenfalls sicher.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG