Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Holocaust
Zeitzeuge in Begegnungsstätte Schloss Gollwitz zu Gast

George Shefi (Mi.) ist einer der wenigen noch lebenden Zeitzeugen des Holocausts. Über seine Erinnerungen wird er vom 15. bis 19. September in der Begegnungsstätte Scholl Gollwitz berichten.
George Shefi (Mi.) ist einer der wenigen noch lebenden Zeitzeugen des Holocausts. Über seine Erinnerungen wird er vom 15. bis 19. September in der Begegnungsstätte Scholl Gollwitz berichten. © Foto: Stiftung Amcha Deutschland
BRAWO / 11.09.2019, 14:15 Uhr
Gollwitz Ein Gespräch mit einem Zeitzeugen, der den Holocaust überlebt hat, ist eine Ehre, die immer seltener wird. Umso mehr freut sich die Begegnungsstätte Schloss Gollwitz vom 15. bis 19. September George Shefi und seinen Enkel Gil Hasson im Haus willkommen zu heißen. George überlebte den Holocaust mit Hilfe eines Kindertransports nach England, seine Mutter und Tante wurden in Auschwitz ermordet.

Der 87-Jährige besucht seit vielen Jahren Schulen und Universitäten in Deutschland, um seine Geschichte zu teilen und die Erinnerung an die Ermordeten wach zu halten. Ihm ist es ein Anliegen, dass junge Menschen aus der Geschichte lernen und sich für Gerechtigkeit einsetzen. Für diesen Einsatz bekommt George Shefi am Montag, 16. September,. den Verdienstorden des Landes Brandenburgs in der Staatskanzlei verliehen.

Sein Besuch in Gollwitz ist die Fortsetzung eines Projekts aus dem Jahr 2013, an dem jüdische und nichtjüdische Großeltern-Enkel-Paare teilnahmen. Zugegen sind zudem weitere ehemalige Teilnehmende, um herauszufinden, wie die Erfahrungen von 2013 sich auf ihr Leben ausgewirkt haben. Geplant sind Gespräche mit Schulklassen, bei dem Gespräch am 17. September um 15 Uhr wird zudem Oberbürgermeister Steffen Scheller anwesend sein wird.

Unterstützt wird das Projekt von der F.C. Flick Stiftung, Stiftung AMCHA Deutschland und der Stiftung EVZ.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG