Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Neue Ladesäule
Elektromobilität wird einfacher in Nauen

Nauens Fachbereichsleiter Bau, Dr. Bert Lehmann, Bürgermeister Manuel Meger und EMB-Geschäftsführer Dr. Jens Horn nehmen die neue Ladesäule in Betrieb.
Nauens Fachbereichsleiter Bau, Dr. Bert Lehmann, Bürgermeister Manuel Meger und EMB-Geschäftsführer Dr. Jens Horn nehmen die neue Ladesäule in Betrieb. © Foto: Stadt Nauen
Sandra Euent / 11.09.2019, 16:00 Uhr
Nauen (MOZ) Jetzt können auch in Nauen Elektroautos mit Energie der EMB Energie Mark Brandenburg geladen werden. Gemeinsam mit Bürgermeister Manuel Meger (LWN) nahm heute EMB-Geschäftsführer Dr. Jens Horn eine Elektro-Ladesäule auf dem Parkplatz vor dem Familien- und Generationenzentrum (FGZ) in der Ketziner Straße 1 in Betrieb.

Mit einer Leistung von 22 Kilowatt können Elektromobiledort geladen werden. Die Ladesäule ist Teil eines Investitionsprogramms der EMB zum Aufbau von Ladeinfrastruktur in Westbrandenburg.

"Neben unseren Angeboten zu Erdgas als Kraftstoff setzen wir auch auf Elektromobilität als Teil einer umweltschonenden Verkehrswende. Um wirklich eine annähernd CO2-freie Elektro-Mobilität zu ermöglichen, liefern wir über unsere Ladestation ausschließlich Strom aus 100 Prozent Wasserkraft. Die öffentlichen Elektro-Ladesäulen sorgen für die Sicherheit, elektrisch immer mobil sein zu können", so Dr. Jens Horn, Geschäftsführer der EMB.

Manuel Meger, Bürgermeister der Stadt Nauen, freute sich, mit dem Angebot der EMB eine Anreiz für mehr emmissionsarme und leise Fahrzeuge geben zu können. "Die Stadt Nauen ist bereits mit gutem Bespiel vorangegangen und hat jüngst ein E-Auto für seine Dienstflotte angeschafft", so Megerweiter.

Um an der Ladesäule zu "tanken", kann unter anderem eine Ladekarte der EMB genutzt werden, die zu einem monatlichen Pauschalpreis angeboten wird. Aber auch spontanes Laden ist möglich. Dazu wird über das Smartphone ein an der Ladesäule befindlichen QR-Code eingescannt und der Ladevorgang online gestartet.

Die Leistung von 22 Kilowatt ermöglicht ein schnelles Beladen der Elektroautos – soweit diese darauf vorbereitet sind. Die Batterien eines Smart forfour electric drive wären, einen entsprechenden Bordlader vorausgesetzt, so beispielsweise in weniger als einer Stunde gefüllt. Wie es inzwischen Standard ist, sind die Ladepunkte in Nauen mit dem Stecker Typ 2 ausgestattet.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG