Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Statt Auto
Wer viel läuft, kann Preis gewinnen

Zeigt her eure Schritte! In Hennigsdorf sind in der kommenden Woche die Füße gefragt.
Zeigt her eure Schritte! In Hennigsdorf sind in der kommenden Woche die Füße gefragt. © Foto: Roland Becker
Roland Becker / 12.09.2019, 18:00 Uhr
Hennigsdorf (MOZ) Wie viele Schritte geht Bürgermeister Thomas Günther täglich zu Fuß? Der Bitte, uns seine jüngsten Zahlen zur Verfügung zu stellen, konnte er am Donnerstag noch nicht nachkommen. "Bisher bin ich noch zählerlos durch die Welt gegangen", räumt er ein und verspricht zugleich: "Ich werde mir eine Schrittzähler-App besorgen. Dann also nächste Woche Berichte über meine FortSchritte." Das S hat er mit Absicht groß geschrieben. Denn ab dem 16. September kommt es für sieben Tage auf jeden Schritt an.

Hennigsdorf beteiligt sich zum zweiten Mal an der Europäischen Mobilitätswoche, die in diesem Jahr unter dem Motto "10 000 Schritte für den Klimaschutz – Geht doch!" steht. Dem Hennigsdorfer Rathaus reicht es aber nicht aus, diese Zahl einmalig zu erreichen. Die Hennigsdorfer werden dazu aufgerufen, von Montag bis Sonntag, 22. September, täglich diese Zahl zu erreichen. Wer das schafft und auf der städtischen Hompage (www.hennigsdorf.de/rathaus/stadtplanung/aktuelle_projekte) seine Ergebnisse in ein Formular hochlädt, kann Preise gewinnen. Unter den fleißigsten Fußgängern werden drei Gutscheine à 50 Euro für den Einkauf in einem Sportgeschäft und zwei Gutscheine im selben Wert fürs Stadtbad verlost. Ziel der Aktion sei es, die Hennigsdorfer zu animieren, ihr Auto öfter mal stehen zu lassen und dafür die eigenen Füße für die Wege in der Stadt zu nutzen.

Gegenüber dem die Mobilitätswoche koordinierenden Umweltbundesamt will Hennigsdorf darlegen, was die Stadt für den Fußverkehr tut. So wird bis Jahresende an der AEG-Feuerwache die provisorische gegen eine dauerhafte Fußgängerampel ausgetauscht.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG