Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Stichwahl
Hoppegarten wählt Sven Siebert als neuen Bürgermeister

Wahlsieger: Sven Siebert wird ab Januar Bürgermeister in Hoppegarten.
Wahlsieger: Sven Siebert wird ab Januar Bürgermeister in Hoppegarten. © Foto: Jürgen Sendel
Uwe Spranger / 15.09.2019, 19:30 Uhr - Aktualisiert 16.09.2019, 10:53
Hoppegarten (MOZ) Sven Siebert setzt sich gegen den bisherige Amtsinhaber Karsten Knobbe klar durch.

Sven Siebert (parteilos) wird für die nächsten acht Jahre Bürgermeister der Gemeinde Hoppegarten. Der frühere CDU-Gemeindevertreter und derzeitige Kämmerer von Eberswalde setzte sich bei der Stichwahl am Sonntag nach dem vorläufigen Ergebnis mit 67,5 Prozent der Stimmen gegen den Amtsinhaber Karsten Knobbe (Linke) durch, der 32,5 Prozent erhielt.

Sven Siebert nach der Wahl am 1. September:

Von den 15 258 Wahlberechtigten hatten 7159 ihre Stimme abgegeben, eine Wahlbeteiligung von 46,9 Prozent. Das nötige Quorum von 15 Prozent aller Wahlberechtigten wurde vom Sieger mit 4806 Stimmen deutlich übertroffen.

Siebert führte den Erfolg vor allem darauf zurück, dass er sehr viele persönliche Gespräche geführt hatte, Knobbe sah allgemeine Parteienablehnung als einen Grund für die Niederlage.

So haben sich die Kandidaten den MOZ-Lesern vorgestellt:

This browser does not support the video element.

Video

Das sind die Bürgermeisterkandidaten für Hoppegarten

Videothek öffnen

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG