Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Erleuchteter Himmel
Feuerwerksmeisterschaft in Paaren-Glien

Feuerwerk satt im Erlebnispark Paaren am vergangenen Samstag.
Feuerwerk satt im Erlebnispark Paaren am vergangenen Samstag. © Foto: Matthias Ammer
Matthias Ammer / 23.09.2019, 14:28 Uhr - Aktualisiert 24.09.2019, 15:45
Paaren-Glien Paaren-Glien. Am Samstagabend wurde der Himmel über Paaren-Glien erleuchtet. Zur zweiten Feuerwerkermeisterschaft traten drei Teams im Erlebnispark Paaren an. Der Titelverteidiger aus dem Vorjahr, das Team "Sky Wizard Feuerwerke" aus Berlin, schaffte es leider nicht, seinen Titel zu verteidigen. Sie wurden nur zweiter. Es gewann das dritte Team, die "Pyromagie Feuerwerke" aus Brandenburg an der Havel, die auch die drittplatzierten "Himmels-Dekorierer Pyrotechnik", ebenfalls aus Berlin, hinter sich ließen.

Es herrschten beste Bedingungen am Samstagabend. Die zahlreichen Besucher waren in Bestlaune, das Wetter warm und die Luft klar. Ein beeindruckendes und atemraubendes Spektakel in drei Akten begann mit dem Titelverteidiger. Neben gigantischen Explosionen, überstrahlenden Farbspielen und den gespürten Schallwellen der Detonationen gab es auch ruhige, im Takt der Rock-meets-Classic-Musik schwingende Farbkompositionen, in denen man sich förmlich verlieren konnte.

Am Samstag trafen drei Team zur Brandenburgischen Feuerwerkermeisterschaft aufeinander. Das Team Pyromagie Feuerwerke - erstmalig in Paaren-Glien dabei - holte sich den Titel. Auf den Plätzen folgten der Vorjahressieger Team SkyWizard und das Team Himmels-Dekorierer.
Bilderstrecke

Feuerwerk-Meisterschaft Paaren

Bilderstrecke öffnen

Das Publikum zeigte durch Lautstärke und mit einem Applaus-o-meter, welches Team ihm am Besten gefiel. Darüberhinaus entschied in diesem Jahr auch eine Jury, bestehend aus vier örtlichen Pressevertretern über die Platzierungen. Es wurden die Musikauswahl, das Farbenspiel und die Synchronität zwischen Musik und Feuerwerk bewertet. Jurymitglieder und Publikum waren sich am Ende einig - die Brandenburger "Pyromagie Feuerwerke" konnten sich gegen die beiden Berliner Konkurrenten durchsetzen. Es gab dreimal die Bestnote der Jury und 108 Dezibel auf dem Applaus-o-meter.

So endete ein wortwörtlich blendender Abend. Es bleiben beeindruckende Erinnerungen und die Vorfreude auf das nächste Jahr.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG