Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mit einer heißen Tanzparty feierte das Schwedter Aquarium seinen 20. Geburtstag. Die Schwimmer der SSV PCK 90 und 400 Gäste feierten mit.

Badgeburtstag
Heißeste Party des Jahres

Michael Dietrich / 14.10.2019, 20:30 Uhr - Aktualisiert 15.10.2019, 09:13
Schwedt (MOZ) Es war definitiv die heißeste Party des Jahres, mit der die Stadtwerke am Wochenende das 20-jährige Bestehen des Schwedter Freizeit- und Erlebnisbades Aquarium feierten. Auf der Tanzfläche herrschten 28 Grad Celsius und das auch nur, weil die Badmitarbeiter vorher extra noch alles an Fenstern geöffnet hatten, was ging. Normal sind 31 Grad Lufttemperatur. Das Aquarium hatte sich mit Kronleuchtern, Partybeleuchtung und Laserlicht, mehreren zusätzlichen Bars und dem zur Tanzfläche umgerüsteten Hubboden für die Feier herausgeputzt. 400 Gäste zählte die Kasse am Eingang.

"Wir sind stolz auf unser Bad", sagte Geschäftsführer Dirk Sasson zur Eröffnung. "Das Aquarium ist kein 5-Sterne-Hotel, aber es ist Teil der Stadt. Viele Schwedter haben hier schwimmen gelernt. Hier kennt man sich wie in einem Dorf, hier hat der große Schwimmverein seine Heimstatt und hier arbeiten sehr gute Mitarbeiter." Zwei von ihnen, die von Anfang an dabei sind, zeichnete er vor allem Gästen aus: Gunnar Pertermann, den verantwortlichen Leiter, und Carolin Methke, die als junges Mädchen vor 20 Jahren im Bad schwimmen lernte und heute den Bereich Fitness leitet.

Eine Kostprobe ihres Trainings  zeigten im Anschluss Schwimmer und Wasserballer. 400 Mitglieder des Vereins schwimmen regelmäßig im Bad, damit ist der Verein einer der Hauptnutzer des Sportbades. Unter ihnen auch der elfjährige Cedrik aus der sportbetonten Klasse der Kästner-Grundschule, der wie Ehrengast Britta Steffen am liebsten Kraul schwimmt. Oder Lilien aus der 10. Klasse am Talsand, die großen Respekt vor dem Trainingsfleiß von Britta Steffen hat. "Nein, das wäre nichts für mich", gibt sie offen zu, "ich konzentriere mich lieber auf die Schule."

Britta Steffen ehrt Übungsleiter

Mit dem Besuch der Olympia- und WM-Doppelsiegerin aus Schwedt hatte die Party einen wunderschönen Höhepunkt. Carolin Methke interviewte den Schwimmstar am Beckenrand und unterhielt damit das Publikum zum Eröffnungsprogramm bestens. Zwei der vielen Übungsleiter des Vereins bekamen dann auch aus den Händen der Weltklasseschwimmerin einen Dank für ihre Arbeit: Marvin Nass und Lea Otto.

Tanzen bis 2 Uhr morgens

Knapp vier Millionen Besucher hat das Aquarium in seinem 20-jährigem Bestehen begrüßen können, zuletzt regelmäßig  mehr als 200 000 pro Jahr. An diesem Abend kamen noch einmal 400 dazu, die bis 2 Uhr am Morgen zur Musik von DJ Simon auf der Tanzfläche schwitzten, bevor das Bad am Sonntagmorgen pünktlich um 10 Uhr wieder aufgeräumt war und für die Badegäste öffnete.

Zur Geburtstagsparty kündigte Geschäftsführer Dirk Sasson übrigens an, dass das Bad in den nächsten Jahren umfangreich erneuert werde. Heute kann man sich gar nicht mehr vorstellen, dass das Aquarium 1999 für 10,5 Millionen Euro gebaut wurde. Im Herbst will der Stadtwerkechef die Pläne und Kosten für die Modernisierung dem Aufsichtsrat vorstellen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG