Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Infrastruktur
Bahnübergang Hammelspring drei Wochen lang gesperrt

Kündigt Bauvorhaben an: Hans-Jürgen Otte vom Landesbetrieb Straßenwesen.
Kündigt Bauvorhaben an: Hans-Jürgen Otte vom Landesbetrieb Straßenwesen. © Foto: Uwe Werner
Uwe Werner / 21.10.2019, 20:00 Uhr
Hammelspring Hans-Jürgen Otte, Sachgebietsleiter Bauüberwachung im Landesbetrieb Straßenwesen Eberswalde, hat für November dieses Jahres eine weitere Straßenbaumaßnahme auf der B 109 im Templiner Ortsteil Hammelspring angekündigt, nachdem die Ortsdurchfahrt an sich schon vor etwa zwei Jahren grundhaft ausgebaut wurde.

"Die Deutsche Bahn wird hier den Bahnübergang über die Bundesstraße modernisieren. Wir als Landesbetrieb erneuern in diesem Zuge für 150 000 Euro nun auch den letzten Straßenabschnitt der B 109 am Ortsausgang Richtung Zehdenick. Während der Bauarbeiten ist eine dreiwöchige Vollsperrung nötig", sagte Hans-Jürgen Otte. Der Verkehr werde in dieser Zeit offiziell über Groß Dölln, Gollin und Vietmannsdorf umgeleitet. Ende November soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein.

Der bislang unbeschrankte Hammelspringer Bahnübergang in Richtung Storkow wird hingegen erst 2020 mit einer Halbschranke sicherer gemacht, nachdem es dort wiederholt zu Verkehrsunfällen gekommen war. Zuletzt 2017 verunglückte dort ein Autofahrer tödlich, der die herannahende Regionalbahn missachtet hatte. Nach Medienberichten plant die Deutsche Bahn AG den Bau einer Halbschranke mit Lichtsignalanlage für den Bahnübergang in Hammelspring.

Abgeschlossen werden hingegen schon am heutigen Dienstag die Gleisbauarbeiten zwischen den Bahnübergangen Vietmannsdorfer und Dargerdorfer Straße in Templin selbst. Mit den Bauarbeiten will die Bahn eine Lärmminderung erreichen, weil die Strecke der Regionalbahn Zehdenick-Templin dort innerorts durch zum Teil dicht bewohntes Gebiet führt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG