Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Jagd
Jäger in OPR sollen weiter nicht für Trichinenschau bezahlen

Wildschweinjagd
Wildschweinjagd © Foto: Dpa
Ulrike Gawande / 13.11.2019, 19:04 Uhr
Ortsmarke (MOZ) Einstimmig empfahl der Umwelt- und Landwirtschaftsausschuss am Dienstag den Jägern auch zukünftig die Gebühren für die Trichinenschau bei im Landkreis erlegtem Schwarzwild zu erlassen. Die Ausschussmitglieder gingen sogar noch einen Schritt weiter und erweiterten den Zeitraum der Gebührenfreiheit bis 2024. Mit diesem Schritt sollen die Jäger motiviert werden, weiterhin viel Schwarzwild zu jagen. Mit einer Ausdünnung des Bestandes soll der Afrikanischen Schweinpest (ASP) vorgebeugt werden. Die ASP breitet sich als hochansteckende und tödlich verlaufende Tierseuche für Schweine, die jedoch für Menschen ungefährlich ist, immer weiter aus. Die Gefahr einer Einschleppung nach Deutschland steige kontinuierlich, heißt es in dem Antrag. Ein Ausbruch würde einen hohen Personal- und Kostenaufwand über mehrere Jahre verursachen. Da es keine Möglichkeit zur Impfung gibt, ist die Bejagung des Schwarzwildes derzeit die einzige wirksame Bekämpfung gegen die ASP. Die Untersuchung des erlegten Schwarzwildes auf Trichinen ist nach dem Lebensmittelrecht vorgeschrieben, wenn es verzehrt werden soll. Im Jahr 2019 wurden bis 30. September 2 335 Proben im amtlichen Trichinenlabor abgegeben. Eine Untersuchung würde die Jäger aktuell 7,09 Euro, bis 30. März waren es 7,94 Euro, kosten. Dementsprechend entgingen dem Landkreis 2019 bisher Gebühreneinnahmen von rund 17 000 Euro. Durchschnittlich wird mit rund 260 Proben und Kosten von etwa 1 850Euro gerechnet. Ein Defizit, das in Kauf genommen wird, da eine Seuchenbekämpfung deutlich kostenintensiver wäre.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG