Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Frohnsdorfer Wohnungstür gewaltsam geöffnet
Brennende Gegenstände aus Fenster geworfen

Symbolbild Polizei
Symbolbild Polizei © Foto: Pixabay
red / 26.11.2019, 09:16 Uhr
Frohnsdorf Eine Zeugin meldete der Polizei, dass ein Mann brennende Gegenstände aus einer im Obergeschoss befindlichen Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf den angrenzenden Rad/Gehweg und die Straße werfen würde.

Polizisten, die sich kurz darauf am Ort des Geschehens einfanden, bestätigte sich der geschilderte Sachverhalt. Vor und hinter dem Haus lagen sowohl Glas und Porzellangegenstände, als auch angekokelte Papp- und Papierreste, die teilweise sogar noch qualmten. Auf mehreren Fensterbrettern unterhalb der besagten Wohnung qualmten ebenfalls noch Gegenstände, beziehungsweise waren die Fenster rußgeschwärzt. Alle umherliegenden noch qualmenden Gegenstände wurden seitens der Feuerwehr abgelöscht.

Weil der beschuldigte Mann weder auf klingeln, klopfen oder rufen reagierte, mussten die Beamten die Wohnungstür gewaltsam öffnen. In der Wohnung fanden sie den Beschuldigten in seinem Bett liegend vor. Natürlich stritt er jegliche Tat ab und behauptete, dass er fest geschlafen habe. Da es in der Vergangenheit schon mehrfach zu akuten Verhaltensauffälligkeiten des Beschuldigten gekommen war, wurde ein Notarzt hinzugezogen. Dieser konnte den 41-jährigen Mann dann dazu bewegen, sich freiwillig in einer nahgelegenen Fachklinik behandeln zu lassen. Die Polizei hat eine Anzeige wegen Sachbeschädigung aufgenommen und Spuren gesichert.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG