Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bauern stellen Rekord auf
Treckerkonvoi reichte von Birkenwerder bis Nassenheide

Soweit das Auge reicht: Als die letzten Traktoren am Morgen in Nassenheide den Sammelpunkt verließen, waren die ersten schon in Birkenwerder angekommen.
Soweit das Auge reicht: Als die letzten Traktoren am Morgen in Nassenheide den Sammelpunkt verließen, waren die ersten schon in Birkenwerder angekommen. © Foto: Volkmar Ernst
Volkmar Ernst, Tilman Trebs / 26.11.2019, 15:07 Uhr - Aktualisiert 26.11.2019, 20:42
Oberhavel (MOZ) Mehr als 1000 Landwirte haben am Dienstagmorgen für einen Treckerkonvoi gesorgt, der zumindest in Oberhavel für einen Rekord gesorgt haben dürfte, der so schnell nicht zu knacken sein wird.

"Der Treck war so lang, dass die ersten Fahrzeuge in Birkenwerder gemeldet wurden, als die letzten gerade in Nassenheide abgefahren sind", sagte der Potsdamer Polizeisprecher Mario Heinemann am Nachmittag dieser Zeitung. Auf den Punkt gebracht: Der Konvoi war ziemlich genau 20 Kilometer lang. Eine genaue Zahl der durch Oberhavel fahrenden Traktoren konnte die Polizei zwar nicht nennen. Heinemann schätzte aber, dass es mehr als 1 000 waren.

Autofahrer mussten sich hinten anstellen. "Es rollt, aber es rollt langsam", hieß es schon am Vormittag aus der Polizeidirektion Nord in Neuruppin. "Das Verkehrs-Chaos in Oberhavel haben die Kollegen in Zusammenarbeit mit den Ordnungskräften gut gemanagt", zog Potsdams Polizeisprecher Heinemann am Nachmittag eine erste Bilanz des Einsatzes. Es sei zwar ein Polizist bei Absperrmaßnahmen in Hohen Neuendorf angefahren worden. Jedoch nicht von einem Traktor, sondern von einem Auto. Auch habe der Kollege keine gravierenden Verletzungen erlitten – er konnte seinen Dienst fortführen. "Um die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten, durften die Trecker auf der B 96-neu deshalb auch beide Fahrspuren nutzen."

Am Nachmittag setzte der Rückreiseverkehr ein. Er traf Oberhavel im Berufsverkehr. Laut Polizeisprecher Mario Heinemann begleitete die Polizei einen Konvoi aus 87 Traktoren durch Oberhavel Richtung Norden. Die Begleitung, die bis etwa 20 Uhr andauern sollte, verlief störungsfrei, sagte Heinemann am Dienstagabend.

Da Landwirte aus ganz Deutschland mit Treckern zu dem Protest in Berlin angerollt waren, wird die Rückreise auch am Mittwoch noch andauern, kündigte Polizeisprecher Heinemann an.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG