Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Brand in Wohnhaus
Haus mit Geflüchteten aus elf Nationen brennt

Die Strausberger Feuerwehr beim Einsatz vor Ort.
Die Strausberger Feuerwehr beim Einsatz vor Ort. © Foto: Gerd Markert/MOZ
Jens Sell / 27.11.2019, 15:20 Uhr - Aktualisiert 28.11.2019, 08:03
Strausberg (MOZ) Vier Bewohner des Hauses Otto-Langenbach-Ring 1 nahe dem S-Bahnhof Strausberg-Stadt sind am Mittwochvormittag mit Notarzt- und Rettungswagen ins Krankenhaus Strausberg gebracht worden.

Der Grund: Verdacht auf Rauchgasvergiftung. Gegen 12 Uhr war die Strausberger Feuerwehr alarmiert worden und nach wenigen Minuten am Brandort. Der befand sich im Keller des Hauses. Es entwickelte sich sofort starker Rauch, der das ganze Treppenhaus durchzog. Doris Grewe, die Büroleiterin des Internationalen Bundes, der im Haus einen Wohnverbund mit Geflüchteten aus elf Nationen betreibt, alarmierte umgehend alle Bewohner.

This browser does not support the video element.

Video

Brand in Strausberg

Videothek öffnen

Die meisten verließen zügig ihre Wohnungen. Einige blieben auf den Balkons. Ein verängstigter bewohner wurde mit der Drehleiter heruntergeholt. "Für die Leute in den Wohnungen und auf den Balkons bestand keine Gefahr", sagte Stadtbrandmeister Uwe Schmidt. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Der Brand indes wurde in Minuten gelöscht, dann das Haus entraucht. Danach konnten die Bewohner zurück in ihre Wohnungen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG