Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Club-Statement
Manchester City untersucht rassistischen Vorfall beim Derby

Im Hinblick auf Diskriminierungen jeder Art verfolgt Manchester City eine strikte "Null-Toleranz-Politik".
Im Hinblick auf Diskriminierungen jeder Art verfolgt Manchester City eine strikte "Null-Toleranz-Politik". © Foto: John Walton/PA Wire/dpa
DPA / 07.12.2019, 22:27 Uhr
Manchester (dpa) Englands Fußballmeister Manchester City untersucht nach eigenen Angaben einen rassistischen Vorfall beim Lokalderby gegen Manchester United.

In einem Video, das in sozialen Netzwerken kursiere, sei ein Fan zu sehen, der in der zweiten Halbzeit der Partie rassistische Gesten mache. Das teilte der Verein nach der 1:2-Heimniederlage gegen Manchester United mit. Gemeinsam mit der örtlichen Polizei wolle man alle beteiligten Personen identifizieren, betonte Manchester City.

Im Hinblick auf Diskriminierungen jeder Art verfolge man eine strikte "Null-Toleranz-Politik", heißt es in dem Club-Statement.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG