Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Verkehr
Fröhliche Freigabe: Dropebrücke ist fertig

Das symbolische Band wird zu Eröffnung durchschnitten: Danach kann die neue Dropebrücke von allen befahren werden.
Das symbolische Band wird zu Eröffnung durchschnitten: Danach kann die neue Dropebrücke von allen befahren werden. © Foto: Klaus D. Grote
Klaus D. Grote / 20.12.2019, 14:44 Uhr - Aktualisiert 20.12.2019, 15:01
Oranienburg (MOZ) Nach knapp 16 Monaten Bauzeit wurde die komplett neu gebaute Dropebrücke am Freitag kurz nach 11 Uhr für den Verkehr wieder geöffnet. Bevor der Bürgermeister das Bauwerk freigab, raste ein Rettungswagen über die Brücke. Als Alexander Laesicke dann eine Ansprache hielt, musste das symbolische Band plötzlich ganz schnell durchschnitten werden, weil ein zweiter Rettungswagen mit Blaulicht heranfuhr. Es folgten  ein Motorrad, viele Autos und Radfahrer.

Nach der offiziellen Eröffnung des Bauwerks, das samt neuer Saarlandstraße 6,5 Millionen Euro kostete, fuhr zuerst ein Motorrad über die Dropebrücke, "Das ist ein Feiertag für die Oranienburger. Wir haben ein Jahr voller Schmerzen hinter uns", sagte Bürgermeister Alexander Laesicke.

Große Freude! Nach knapp 16 Monaten Bauzeit wurden am Freitag um 11 Uhr die neugebaute Dropebrücke und die Saarlandstraße wieder für den Verkehr eröffnet.
Bilderstrecke

Eröffnung Dropebrücke

Bilderstrecke öffnen

Wegen Schäden durch die gewachsene Verkehrsbelastung musste die Brücke ausgetauscht werden. Zusätzlich wurde an den Pfeilern Betonkrebs festgestellt. Der zunächst nicht geplante Pfeilerneubau verzögerte die Fertigstellung um vier Monate. Letztlich erfolgte die Freigabe nun sechs Wochen früher, deshalb war während der Eröffnung am Freitag  immer wieder von einem "Weihnachtsgeschenk" die Rede.

Eine der glücklichsten Oranienburgerinnen war Mandy Schulz von der Total-Tankstelle in der Saarlandstraße. "So schlagartig wie die Kunden am 10. September 2018 ab 10 Uhr wegblieben, waren sie heute ab 11 Uhr wieder da", freute sie sich. 90 Prozent weniger Sprit sei während der Sperrung verkauft worden. Auch im Shop brachen die Umsätze ein. Bei Getränke Hoffmann wurden die zurückgekehrten Kunden mit Sekt und Apfelsaft begrüßt. Geschäftsstraßenmanager Stefan Wiesjahn sagte, dass jetzt hoffentlich auch wieder Kunden von auswärts in die Innenstadt kommen, die wegen des Dauerstaus auf der Bernauer Straße Oranienburg gemieden hätten.

This browser does not support the video element.

Video

Dropebrücke in Oranienburg wieder eröffnet

Videothek öffnen

16 Brücken seien seit 1990 in Oranienburg saniert oder neu gebaut worden, sagte Baudezernent Frank Oltersdorf. Die neue Dropebrücke soll 80 Jahre lang halten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG