Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

1. FC Union Berlin
28.500 Weihnachtssinger in der Alten Försterei

Uwe Wuttke / 23.12.2019, 20:15 Uhr - Aktualisiert 23.12.2019, 20:26
Berlin (MOZ) Rund 28.500 Anhänger des 1. FC Union Berlin haben  am Montagabend  das inzwischen traditionelle Weihnachtssingen des Fußball-Bundesligisten stimmungsvoll begangen.

Eröffnet wurde die Veranstaltung wie ein Bundesliga-Spiel – mit der Hymne von Nina Hagen "Eisern Union." Danach sangen die Fans auf dem mit Matten abgedeckten grünen Rasen aber nicht nur  Weihnachtslieder. Es erklangen auch Gesänge wie "Stadtmeister, Stadtmeister" oder "Die Zeit ist nun gekommen". Und es war ein Abend, an dem der Weihnachtsmann in Versform der Union-Gemeinde die Leviten las. Zudem brachte Pfarrer Ulrich Kastner die Weihnachtsgeschichte zu Gehör, ehe "Wir sind Union" den Sangesreigen schloss.

This browser does not support the video element.

Video

Weihnachtssingen

Videothek öffnen

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG