Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Tradition
Friedenswunsch verdeutlicht

Neujahrsempfang: Georg  Jadlowski (vorn) begrüßt die Gäste.
Neujahrsempfang: Georg Jadlowski (vorn) begrüßt die Gäste. © Foto: Klaus Ahrens
MOZ / 08.01.2020, 17:18 Uhr
Hoppegarten (MOZ) Zum Neujahrsempfang der Katholischen Gemeinde St. Georg konnte der Vorsitzende des Pfarrgemeinderats, Georg Jadlowski, vor wenigen Tagen viele Gäste und Gemeindemitglieder sowie die Sternsinger begrüßen. In diesem Jahr sammeln sie für die Kinder im Libanon und in der Welt, die unter Vertreibung, Flucht und Kriege leiden. Der Einladung waren zudem die Bürgermeister von Hoppegarten, Sven Siebert, Neuenhagen, Ansgar Scharnke, und Altlandsberg, Arno Jaeschke, gefolgt, überdies Pfarrer Robert Chalecki, Diakon David Hilus, Pfarrer Dietmar Pöschel (Adventistengemeinde Neuenhagen/Woltersdorf), Altpfarrer Johannes Rühl und Vertreter der Caritas. Für die musikalische Begleitung sorgte Maximilian Ahrens mit Stücken von Mendelssohn Bartholdy und Brahms.

Bürgermeister Siebert, erst wenige Tage im Amt, kündigte an, er werde auf weitere gute Entwicklung der kommunalen Gemeinschaft in allen Bereichen Wert legen und gut zuhören, um die Bedürfnisse der Menschen zu erfahren.

Sein Neuenhagener Amtskollege sieht die größten Herausforderungen im schnellen Einwohnerzuwachs. Dabei werde auf die Kirchen eine wichtige Rolle zukommen, prognostizierte er. Arno Jaeschke hob die Bedeutung des Ehrenamtes hervor. Alle Anwesenden machten als Anliegen die Erhaltung des Friedens und das Beenden menschlichen Leides durch Kriege, Flucht und Vertreibung deutlich.

Die Gastgeber dankten allen, die zur Vorbereitung des Empfangs beigetragen hatten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG