Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schnuppertag
Großer Andrang im Rouanet-Gymnasium Beeskow

Ruth Buder / 26.01.2020, 20:41 Uhr
Beeskow (MOZ) Großer Andrang beim Tag der offenen Tür im Rouanet-Gymnasium in Beeskow: Während in der vollbesetzten Aula die Eltern darauf warten, was die neue Schulleiterin Ariane Haß ihnen mitzuteilen hat, strömen am Sonnabend die angehenden Siebentklässler gruppenweise in die verschiedenen Klassenräume. Dort warten schon Lehrer und Schüler des Gymnasiums darauf, den Neuen zu zeigen, was ihnen alles geboten werden wird, sollten sie sich für das "Rouanet" entscheiden.

Als eine Art "Wegweiser" fungiert an diesem eigentlich schulfreien Sonnabend gemeinsam mit anderen Mitschülern Alishba Murtaza, die seit einem halben Jahr am Gymnasium lernt. Das aus Pakistan stammende und seit drei Jahren in Beeskow lebende Mädchen kann auf alle Fragen in perfektem Deutsch antworten.

Sie hat sich vorgenommen, ein sehr gutes Abi abzulegen, um einmal Ärztin zu werden. "Warum? Weil meine Eltern sich das wünschen", antwortet die 13-Jährige auf eine entsprechende Frage. In fünf verschiedenen Fächern können die Besucher-Kinder an diesem Sonnabendvormittag schnuppern: Französisch, Chemie, Latein, Musik und Informatik.

Fakultative Angebote

Ziemlich lautstark geht es bei Musik zu, dort zeigt Sabine Rook, Musik- und Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde-Lehrerin, wie man den verschiedenen Perkussionsinstrumenten den richtigen Takt entlockt. Im Chemieraum stinkt und qualmt es, den Schülern werden Experimente vorgeführt. Lehrerin Ricarda Elsper wird dabei von zehn Schülern unterstützt. Unter ihnen ist Erik Ziethe, der 17-Jährige aus der zwölften Klasse, der den Neuen zeigt, wie man den pH-Wert verschiedener Flüssigkeiten bestimmt. Schnupperschülerin Anna Schmidt aus Krügersdorf und Karolina Pohle aus Oegeln – beide tragen vorschriftsmäßig eine Schutzbrille – sind ganz bei der Sache.

Unterdessen hören sich ihre Eltern in der Aula an, was Schulleitern Ariane Haß unter erfolgreicher Bildungs- und Erziehungsarbeit versteht, welche fakultativen Angebote es in der Ganztagsschule gibt und wie Schüler gefördert werden, um ihre Persönlichkeit entwickeln zu können. Derzeit lernen rund 640 Schüler am Rouanet-Gymnasium. 112 Schüler könnten im neuen Schuljahr in vier siebente Klassen aufgenommen werden, es werde zwei Französisch- und zwei Lateinklassen geben. Sei die Schule übermäßig nachgefragt, bedeute dies nicht automatisch Ablehnung. In einem solchen Fall würde durch das Schulamt geprüft, ob eine fünfte Klasse eröffnet werden könnte.

Leckeres Büfett selbst gemacht

Ariane Haß macht auch auf die unverzichtbare Arbeit des Fördervereins des Gymnasiums aufmerksam, in dem jetzt der im vergangenen Jahr ausgeschiedene, langjährige Schulleiter Klaus-Jürgen Teichert mitarbeitet. "So bleibt er uns auf diese Weise erhalten", freut sie sich. Natürlich ist auch Teichert zum Tag der offenen Tür gekommen, um gemeinsam mit Jan-Peter Voigt und Toralf Jahn gleich im Eingangsbereich zur Aula über die Vereinsarbeit zu informieren und neue Mitglieder und Unterstützer zu werben.

Und weil viel reden und zuhören hungrig macht, hatten die Schüler der 11c ein leckeres Büfett mit süßen und herzhaften Sachen aufgebaut, um sich ein paar Euro für die Abi-Kasse zu verdienen. "Das haben wir alles selber gemacht", betonen Alina, Maxine und Lara nicht ohne Stolz.

Als Unesco-Projektschule setzt sich das Gymnasium für Frieden, Weltoffenheit und nachhaltige Entwicklung ein.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG