Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Diebstahlschutz
Polizei bietet Codierung von Rädern in Eisenhüttenstadt an

Kostenlose Aktion zum Codieren der Räder findet am Donnerstag im City Center in Eisenhüttenstadt statt und soll Fahrraddiebe überführen helfen. (Symbolbild)
Kostenlose Aktion zum Codieren der Räder findet am Donnerstag im City Center in Eisenhüttenstadt statt und soll Fahrraddiebe überführen helfen. (Symbolbild) © Foto: Andreas Gebert/dpa
MOZ / 22.02.2020, 04:00 Uhr - Aktualisiert 24.02.2020, 11:23
Eisenhüttenstadt (MOZ) Immer wieder gelingt es der Polizei, Fahrraddiebe zu erwischen. So war es zum Beispiel Ende des vergangenen Jahres, wo ein Dieb auf frischer Tat geschnappt wurde.  Bei ihm zuhause fanden sich mehrere gestohlene Zweiräder. Oft genug ist es schwierig, das Diebesgut den ursprünglichen Besitzern zuzuordnen. Das gelingt besser, wenn die Fahrräder codiert sind. Die Polizei bietet deshalb regelmäßig kostenlos solche Maßnahmen an.

Die nächste Aktion findet am kommenden Donnerstag in der Zeit von 10 bis 14 Uhr im City Center statt. "Mitzubringen ist der Kaufvertrag oder ein Eigentumsnachweis für das Fahrrad", teilte ein Polizeisprecher mit. Kinder und Jugendliche benötigen darüber hinaus eine Einverständniserklärung der Eltern. Die Codierung ist eine Nummer, die auf dem Rahmen eingefräst wird. Die Nummer wird zentral gespeichert.

Dass das durchaus sinnvoll ist, zeigt die Statistik. So sind die Fahrraddiebstähle im Bereich Eisenhüttenstadt im vergangenen Jahr deutlich gestiegen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG