Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gewalt
Autofahrer mit Axt auf B1 Richtung Dahlwitz-Hoppegarten bedroht

Weil es an einer Ampel Richtung Dahlwitz-Hoppegarten zu lange dauerte, wollte ein Mann per Axt für mehr Tempo sorgen - und wurde zum Fall für die Polizei. (Symbolfoto)
Weil es an einer Ampel Richtung Dahlwitz-Hoppegarten zu lange dauerte, wollte ein Mann per Axt für mehr Tempo sorgen - und wurde zum Fall für die Polizei. (Symbolfoto) © Foto: Andreas Arnold/dpa
MOZ / 26.02.2020, 13:33 Uhr - Aktualisiert 28.02.2020, 11:19
Dahlwitz-Hoppegarten (MOZ) Ein ungeduldiger Citroenfahrer konnte an einer Ampel in Berlin nicht an sich halten, als der Hundaifahrer vor ihm nicht losfuhr.

Er stieg aus und ging mit einer Axt in einer Hand zum Auto vor sich. Er beschimpfte den Fahrer und trat gegen den Hyundai. Auf der B1 ging die Fahrt weiter auf Brandenburger Gebiet. Dort sah der Hyundaifahrer ein Polizeifahrzeug stehen und hielt an. Der aufgebrachte Citroenfahrer fuhr auf den vor ihm fahrenden PKW mit polnischem Kennzeichen und schob diesen auf den Hyundai. Bei der Unfallaufnahme wurde der Citroenfahrer zunehmend aggressiv und wollte den Unfallort verlassen. Er konnte durch die Polizisten daran gehindert werden. Dabei schubste er einen Beamten. Diese erfuhren von dem Auftreten des Citroenfahrers an der Ampelkreuzung. Die Axt wurde daraufhin sichergestellt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG