Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Haveltorkino in Rathenow
Freunde für Europa zeigen EU-Doku

Das Haveltorkino in Rathenow.
Das Haveltorkino in Rathenow. © Foto: Peter Wittstock
René Wernitz / 27.02.2020, 15:45 Uhr
Rathenow (MOZ) An diesem Sonntag, 1. März, setzen die "Freunde für Europa" ihre Film-Matinee-Reihe im Rathenower Haveltorkino fort. Sie zeigen um 10.00 Uhr den Dokumentarfilm "Blut und Honig – Europa grenzenlos" von Irene Langemann. Eintritt frei!

Diese Doku, gedreht im Auftrag von ZDF und Arte und im März 2007 zum 50. Jahrestag der "Römischen Verträge" gesendet, geht aus von der Vision des grenzenlosen Europas und prüft in mehreren Städten Europas im Gespräch mit dort lebenden Menschen, wo, wie und warum die tatsächlichen Verhältnisse dieser Vision entgegenstehen.

Der Film nimmt nicht nur schon lange zur EU gehörende westeuropäische Staaten in den Blick, sondern wendet sich auch Ländern und Orten zu, die 2007 neu in der EU sind oder noch außerhalb stehen. Es gibt Orte, in denen die europäische Vision sichtbar ist, an anderen Stellen wird deutlich, dass es schwerwiegende Probleme gibt.

Der Film zeige auf, was Europa gefährdet, und mache deutlich, was nötig ist, damit ein überzeugendes Europa der Demokratie, der Freiheit und der Menschenrechte gelingt, wie es seitens der "Freunde für Europa" heißt. Im Anschluss an den Film sind Gäste zum Gedankenaustauch ins Kinofoyer eingeladen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG