Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ausstellung
Grenzöffnung zwischen Hohen Neuendorf und Frohnau

Auch die Jacke gehört zur Ausstellung: Marian Przybilla hat die Präsentation erarbeitet.
Auch die Jacke gehört zur Ausstellung: Marian Przybilla hat die Präsentation erarbeitet. © Foto: Heike Weißapfel
Heike Weißapfel / 11.03.2020, 19:38 Uhr
Hohen Neuendorf/Frohnau (MOZ) Fotografien und Zeitungsartikel scheinen, aufgehängt an den Deckenbalken des Pavillons, im Raum zu schweben. Aber in diese Leichtigkeit mischen sich auch Stahlträger, Gittermatten und ein verspiegeltes Fenster, das einst zu einem Wachturm gehörte. Wegen des regen Interesses öffnet der Verein Deutsche Waldjugend Naturschutzturm seine Ausstellung zur Grenzöffnung von Hohen Neuendorf und Frohnau, die im Frohnauer Künstlerhof zu sehen ist, am  Sonnabend noch einmal. Zu sehen ist, wie sich die Gegend in den 30 Jahren verändert hat. Dazu sind Artefakte aus DDR-Zeiten ausgestellt. Je nach Interesse und Alter der Besucher gibt es viel zu lesen, nachzuschauen oder auch zu betasten und zu entdecken. Kinder können sich anhand von Fragen, Memory und Tastsinn auch den ernsten Themen jugendgerecht annähern.

Geöffnet ist am Sonnabend von 11 bis 16 Uhr am Hubertusweg 60. Kleine Gruppen können sich noch bis 3. April unter 03303 509844 anmelden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG