Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sport in Coronazeiten
Veranstalter gehen neue Wege

Anstatt einer offiziellen Zeitnahme: Mit Daten aus einer Lauf­uhr können Veranstalter Ergebnislisten in Eisenhüttenstadt erstellen.
Anstatt einer offiziellen Zeitnahme: Mit Daten aus einer Lauf­uhr können Veranstalter Ergebnislisten in Eisenhüttenstadt erstellen. © Foto: Hagen Bernard/MOZ
Hagen Bernard / 27.03.2020, 04:00 Uhr
Eisenhüttenstadt Virtuell ausgetragene Wettbewerbe sind in Corona-Zeiten der neue Trend, um vor allem Athleten in Einzelsport-Disziplinen dennoch ein Wettkampf-Erlebnis zu vermitteln. Was sich bislang in überwiegend privater Form besonders in Foren von Sportuhren-Herstellern abspielte, entwickelt nun verstärkt eine eigene Dynamik.

So hatten sich bis Donnerstag beispielsweise für den am vergangenen Sonnabend abgesagten Schneeglöckchenlauf in Ortrand innerhalb von drei Tagen von den etwa 3000 gemeldeten Startern bereits sage und schreibe 700 für die nunmehr angebotene virtuelle Ersatz-Variante eingetragen. Hier haben die Teilnehmer bis zum Sonntag maximal sieben Tage Zeit, um die Werte von ihrer ursprünglich gemeldeten Distanz zu übermitteln. Ergebnisse und Urkunden können nach einem offiziellen Zielschluss heruntergeladen werden.

In Ortrand wird ebenso an die Ehrlichkeit der Sportler appelliert wie beispielsweise in Eisenhüttenstadt. Dort soll der für den 11. April geplante Ostercross ebenfalls virtueller Natur sein. Nachdem auf einen Vorschlag des veranstaltenden Eisenhüttenstädter Friedenshauses die Resonanz unter den Läufern durchweg positiv ausfiel, geht damit der sechste Stadtmeisterschaftslauf in dieser Form als regulärer Wettbewerb über die Bühne.

Allerdings verzichteten die Organisatoren um Mechthild Tschierschky auf die ausgeschriebene Ostercross-Strecke hinter der Inselhalle und verlegten den Wettbewerb kurzerhand auf einen allen bekannten asphaltierten Zwei-Kilometer-Rundkurs auf die Insel, auf dem die ersten vier Wettbewerbe ausgetragen worden sind. Damit werden die Teilnehmer am Ostercross innerhalb von 13 Tagen ihren Zwei- beziehungsweise Sechs-Kilometer-Wettbewerb ebenfalls als Einzelzeitrennen absolvieren. Die Werte werden dann bis Ostersamstag, 18 Uhr, per Mail oder WhatsApp an die Organisatoren übermittelt.

"Jeder soll sein Bestes zu seiner Gesunderhaltung tun, möglichst an der frischen Luft. So zeigen wir, dass trotz Corona-Krise das Leben weiter geht. Ich hoffe, ein jeder von ihnen hat  Freude an dieser ziemlich einmaligen Variante.  Aber noch mehr, dass wir uns hoffentlich bald bei einem Lauf wiedersehen", erklärt die Vorsitzende des Eisenhüttenstädter Friedenshauses, Mechthild Tschierschky.

Screenshots an Organisatoren

Thomas Gogolin aus Königs Wusterhausen, der die ersten vier Sechs-Kilometer-Wettbewerbe auf der Insel als Gesamtsieger beendet hatte, will mit Frau und Tochter starten: "Wir finden das eine klasse Idee und sind dabei. Entweder wir laufen das in Hütte in dieser Woche oder bei einer möglichen Ausgangssperre hier in Königs Wusterhausen und schicken Screenshots von den Läufen per Mail. Wir würden auch unsere dreijährige Tochter Lotti zwei Kilometer laufen lassen, sie hatte sich schon auf den Crosslauf gefreut."

Obwohl einige Sportler von ihrem Start im Rahmen der Stadtmeisterschaft auch Selfies mit der Startnummer übermitteln wollen, was die Organisatoren auch ausdrücklich begrüßen, pocht das Friedenshaus jedoch nicht darauf. Schließlich soll das Ganze besonders für ältere beziehungsweise auch noch sehr junge Sportler nicht zu kompliziert werden. "Wir vertrauen den Sportlern. Damit können wir auch Werte wie Ehrlichkeit vermitteln", sagt Tschierschky.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG