Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Trauer in New York
US-Schauspieler Mark Blum an Covid-19 gestorben

Mark Blum in Jahr 2005 in New York. Der Schauspieler starb an den Folgen von Covid-19.
Mark Blum in Jahr 2005 in New York. Der Schauspieler starb an den Folgen von Covid-19. © Foto: Henry Mcgee/ZUMA Wire/dpa
DPA / 27.03.2020, 11:52 Uhr - Aktualisiert 28.03.2020, 11:14
Berlin (dpa) Der New Yorker Film- und Theaterschauspieler Mark Blum ist mit 69 Jahren an den Folgen von Covid-19 gestorben. Seine Infektion mit dem neuen Coronavirus habe zu Komplikationen geführt, denen der Darsteller schließlich erlegen sei, teilte die Schauspielergewerkschaft Screen Actors Guild am Donnerstag mit.

Blum wurde mit Filmen wie "Desperately Seeking Susan" und "Crocodile Dundee" bekannt. Er spielte regelmäßig in dem New Yorker Off-Broadway-Theater "Playwright Horizons", das auf Twitter der Trauer der Kollegen Ausdruck verlieh: "Danke für alles, was du für unser Theater gemacht hast, Mark", heißt es. "Wir werden dich vermissen." Dazu veröffentlichte das New Yorker Haus einige Szenenbilder alter Bühnenstücke.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG