Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Infektionsschutz
Frankfurter Polizei löst "Corona-Party" in Neuberesinchen auf

Am Freitag musste die Polizei in Frnakfurt (Oder) eine "Corona-Party" auflösen. Vier Männer hatten sich trotz Verbots gemeinsam in einem Park in der Friedrich-Loeffler-Straße aufgehalten. (Symbolbild)
Am Freitag musste die Polizei in Frnakfurt (Oder) eine "Corona-Party" auflösen. Vier Männer hatten sich trotz Verbots gemeinsam in einem Park in der Friedrich-Loeffler-Straße aufgehalten. (Symbolbild) © Foto: Ronny Hartmann/dpa
MOZ / 29.03.2020, 15:28 Uhr
Frankfurt (Oder) (MOZ) Am Freitagnachmittag wurde eine Polizeistreife in die Friedrich-Loeffler-Straße gerufen. Dort hatten in einem angrenzenden Park vier männliche Personen gegen 14.40 Uhr eine "Corona Party" gefeiert.

Die angetroffenen Personen wurden des Platzes verwiesen, wobei sich einer der Feiernden der Maßnahme widersetzte und zudem die Polizeibeamten anspuckte. Der Delinquent wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen. Anschließend erhielt das Quartett jeweils eine Anzeige entsprechend dem Infektionsschutzgesetz. Für den widerspenstigen Mann gab es dazu noch eine Anzeige wegen Widerstands und Körperverletzung.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Joachim Krauß 30.03.2020 - 19:24:46

Gelöscht!

Oh, der feige Löschteufel war am Werk! Aber dann bitte auch konsequenterweise die Antwort von Herrn Schönner löschen!

Jörg Schönner 30.03.2020 - 15:16:22

@Joachim Krauß

Wo bitte verharmlose ich etwas ? Bestrafen und gut,nicht alle spucken Menschen an,nicht alle fahren unter Drogen Auto,nicht alle verprügeln ihre Frau. Wollen sie wieder Standgerichte ?

Jörg Schönner 29.03.2020 - 20:44:02

Schwarze Schafe gibt es halt

Wenn ich mal so nachdenke -Schwarze Schafe gibt es doch überall. Im Straßenverkehr,bei der Steuerklärung,in der Politik ,ja selbst in der Kirche. Also bestrafen und gut ist,die Mehrheit unserer Bürger hält sich schon an die Regeln.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG