Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Das gibt’s auch
Halbierter Trabi bei Klosterwalde gestoppt

Trabi: Polizisten stoppten das halbe Fahrzeug. Fahrer und Pkw waren ohne Papiere.
Trabi: Polizisten stoppten das halbe Fahrzeug. Fahrer und Pkw waren ohne Papiere. © Foto: Polizei
MOZ / 05.04.2020, 15:15 Uhr - Aktualisiert 06.04.2020, 12:01
Klosterwalde (MOZ) Nicht schlecht staunten Beamte des Polizeireviers Templin am Sonnabendnachmittag, als sie auf der L 217 zwischen Gleuendorf und Klosterwalde einen PKW Trabant stoppten, der offensichtlich in einer Eigenumbauaktion hinter der B-Säule abgetrennt worden war.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 26-jährige Fahrzeugführer weder im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, noch konnte er eine Genehmigung für den Umbau vorgelegen. Das Gefährt wurde durch die Polizei sichergestellt und entsprechende Strafanzeigen gefertigt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Ralf H. Janetschek 06.04.2020 - 16:16:37

Das ist Logik

Ist doch logisch, wenn der Wagen keine Zulassung hat, braucht man auch keinen Führerschein dafür.

Ralf H. Janetschek 06.04.2020 - 16:15:12

Das ist Logik

Ist doch logisch, wenn der Wagen keine Zulassung hat, braucht man auch keinen Führerschein dafür.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG