Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Oster-Aktion in Garzau-Garzin
Disco-Bus bringt rollende Rhythmen an den Gartenzaun

Musikalische Episode zu Ostern: Auch in Garzin war die rollende "Wohnzimmerdisco" unterwegs.
Musikalische Episode zu Ostern: Auch in Garzin war die rollende "Wohnzimmerdisco" unterwegs. © Foto: Thomas Berger
Thomas Berger / 14.04.2020, 03:00 Uhr
Garzau-Garzin (Freier Autor) Gerade in Garzau, wo Amts-Feuerwehrchef Burghard Miesterfeld unterstützende Werbung gemacht hatte, standen die Neugierigen schon bei beinahe jedem zweiten Grundstück am Gartenzaun.

Schließlich war es schon ein besonderes Erlebnis, wie sich am Sonnabendnachmittag der KulTourBus Otto des Kultus-Vereins als rollende Wohnzimmerdisco durch mehrere Ortsteile in der Märkischen Schweiz bewegte. Hier und da blieb das unübersehbare bunte Gefährt mit dem Schriftzug "Sonderfahrt" in der Frontanzeige und Botschaften auf den Fensterscheiben mal ein wenig länger für fünf bis zehn Minuten stehen, rollte ansonsten aber mit Schrittgeschwindigkeit auf den Ortsdurchfahrten, an österlich herausgeputzten Vorgärten oder auch den feldsteinernen Dorfkirchen vorbei.

Unüberhörbar war das Ganze ebenfalls, denn durch den in der offenen Fahrertür angebrachten Lautsprecher schallte die Musik – mal poppigere Rhythmen mit teils mediterranen, französischen oder osteuropäischen Anklängen. Oder auch, wie in Garzau, bekannte Schlager von "Du kannst nicht immer 17 sein" bis "Er gehört zu mir" und von "Moskau" bis "Griechischer Wein". Das kleine Begleitteam auf Fahrrädern verteilte derweil hier und da unter Einhaltung des Sicherheitsabstands Tüten mit einer kleinen Osterüberraschung – darunter statt Eier eine Rolle Klopapier. "Toll!", freute sich unter anderem Claudia Reichert, die neben der Bushaltestelle in Garzau wohnt und am Straßenrand mit Partner und Kindern das Spektakel verfolgte: "Ich finde das gut, eine schöne Aktion." Diverse Radfahrer auf Osterausflug, die im Laufe der Stunden vorbeikamen, winkten amüsiert herüber.

Vorschau auf reguläre Angebote

Das Ganze ist aber nicht nur ein kreativer Einfall zur Corona-Zeit. Tatsächlich soll der KulTourBus, wenn im Mai hoffentlich schrittweise die normale Arbeit losgehen kann, verschiedene kulturelle Angebote für Jüngere in die kleinen Orte bringen, wie Projektkoordinatorin Janina Sasse erklärt. Dazu werde eine ein- oder zweiwöchentliche Theater-AG ebenso gehören wie Sportliches, Bus-Disco, monatlich Bus-Kino oder "Der singende Bus". Obendrauf gibt es noch Angebote in den Ferien wie die Erarbeitung eines zweisprachigen Theaterstücks mit Schülern aus Müncheberg und dessen polnischer Partnerstadt Witnica. "Nicht zu vergessen die ,Special Events’ zu Festen wie Waldorado oder Tag der Deutschen Einsicht", wie Janina Sasse ergänzt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG