Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Waldseeviertel
Neuer Vorstoß für Sperrungen zwischen Glienicke und Hermsdorf

Die Debatte um den Verkehr durch das Waldseeviertel geht weiter.
Die Debatte um den Verkehr durch das Waldseeviertel geht weiter. © Foto: privat
Jürgen Liebezeit / 14.04.2020, 13:49 Uhr
Glienicke/Berlin (MOZ) Die Gunst der Stunde will die Bürgerinitiative für mehr Verkehrsberuhigung in Glienicke und Hermsdorf nutzen, um den Durchgangsverkehr aus Glienicke durch das Hermsdorfer Waldseeviertel jetzt zu unterbinden. Sprecher Professor Dr. Karl Michael Ortmann aus Hermsdorf fordert, an der Ortsgrenze zu Glienicke in der Elsestraße und in der Schildower Straße Baustellenbaken aufzustellen, die den motorisierten Durchgangsverkehr temporär verhindern.

"Aktuell wird die Abkürzung durch unseren Kiez doch gar nicht benötigt, weil der Autoverkehr aufgrund der Corona-Krise insgesamt abgenommen hat und über die B 96 ungehindert fließen kann. Gleichzeitig beobachten wir einen Anstieg der Radfahrer und Fußgänger im Waldseeviertel. Somit ist der Zeitpunkt ideal, um kurzfristig temporäre Modalfilter einzurichten", so der BI-Sprecher, der sich für die Einrichtung einer Fahrradstraße von Glienicke nach Hermsdorf ausspricht.

Nach Angaben von Ortmann dauert eine Autofahrt entlang der B 96 aktuell zu jeder Tageszeit nur etwa eine Minute länger als durch die Wohnstraßen des Waldseeviertels. "Der Radverkehr kann jetzt gefördert werden, ohne den Autoverkehr wesentlich zu beeinträchtigen", so Ortmann.

Der Verkehrsausschuss in Reinickendorf hatte sich überfraktionell für die Sperrung von zwei Straßen zwischen Glienicke und Hermsdorf ausgesprochen. Mit Blumenkübel auf dem ehemaligen Mauerstreifen soll der motorisierte Durchgangsverkehr unterbunden werden. Der notwendige Beschluss durch die Bezirksverordneten wurde dann aber nicht gefasst. Die Sitzung Anfang März wurde wegen der Angst vor Corona abgebrochen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG