Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Polizei
Schwerer Unfall einer Autofahrerin zwischen Groß Schönebeck und Eichhorst

Völlig zerstört im Kornfeld: Der schwere Unfall ereignete sich am Sonntagvormittag auf der Eichhorster Chaussee.
Völlig zerstört im Kornfeld: Der schwere Unfall ereignete sich am Sonntagvormittag auf der Eichhorster Chaussee. © Foto: Wolfgang Rakitin
Andrea Linne / 07.06.2020, 14:12 Uhr - Aktualisiert 07.06.2020, 14:42
Groß Schönebeck (MOZ) Bei einem Unfall am Sonntagvormittag zwischen Groß Schönebeck und Eichhorst ist eine Autofahrerin schwer verletzt worden. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Vor Ort waren die Freiwilligen Feuerwehren Groß Schönebeck, Klandorf und Eichhorst. Die schwer verletzte Frau war aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, mit einem Baum kollidiert und erst auf dem Feld zum Stehen gekommen.

Das Bergen der Barnimerin, Beräumen der Unfallstelle und die Ermittlungen vor Ort dauerten bis 14 Uhr, wie die Einsatzleitstelle Eberswalde informierte.  

Am Sonntagvormittag  kam es auf der Eichhorster Chaussee, kurz vor Gut Sarnow, zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Pkw, der von der Fahrbahn abkam, streifte einen Baum und kam in einem Kornfeld zum Stehen. Die FFW musste das Verdeck des Pkw abtrennen um die schwer verletzte Fahrerin des Wagens zu bergen.
Bilderstrecke

Schwerer Verkehrsunfall auf der Eichhorster Chaussee

Bilderstrecke öffnen

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG