Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gigafactory
Erkner befürwortet einheitliche Planung zu Tesla

Erkner schließt sich der Landesplanung zur strategischen Entwicklung des Umfeldes des Tesla-Werkes an. (Symbolbild)
Erkner schließt sich der Landesplanung zur strategischen Entwicklung des Umfeldes des Tesla-Werkes an. (Symbolbild) © Foto: dpa
Kerstin Ewald / 10.06.2020, 20:29 Uhr - Aktualisiert 11.06.2020, 10:11
Erkner (MOZ) Seit 1996 betreiben die Länder Berlin und Brandenburg gemeinsam eine Behörde, die sich mit Raumordnung und Landesplanung beschäftigt – kurz genannt "Gemeinsame Landesplanung".

Die Stadt Erkner hat nun mit vielen weiteren Ortschaften eine Erklärung unterschrieben, die die Gemeinsame Landesplanung mit einem Konzept zur strategischen Entwicklung des Umfeldes des zukünftigen Tesla-Werkes beauftragt. Dies teilte Erkners Bürgermeister Henryk Pilz gestern im Hauptausschuss mit.

Mehr zum Thema:

Abgeordnete kritisieren mangelnde Transparenz der Tesla-Pläne

Hitzige Debatte in Grünheide um Zukunft der Region

"Kleinstaaterei" beenden

"Damit hat die Kleinstaaterei endlich ein Ende", gab der Bürgermeister seiner Hoffnung auf eine gute konzertierte Planung Ausdruck. Zentrales Ziel sei es, die mit der Tesla-Ansiedlung verbundenen Chancen für die Region zu nutzen und Belastungen – insbesondere die durch wachsenden Verkehr – zu minimieren, heißt es in der Erklärung.

Konkret sollen die Auswirkungen von Tesla frühzeitig analysiert und notwendige Maßnahmen abgeleitet werden. Unterzeichnet wurde der Auftrag an die Landesbehörde auch von Schöneiche, Woltersdorf, Spreenhagen, Fürstenwalde, Treptow-Köpenick, Frankfurt (Oder) und Königs Wusterhausen. Die Steuerungsgruppe auf Ebene des Landkreises Oder-Spree und die gemeinsamen Arbeitsgruppen der Ortschaften im Umkreis der Groß-Ansiedlung werden noch im Juni ihre Arbeit weiterführen, wie Bürgermeister Pilz sagte.

Alle Informationen rund um die Gigafactory von Tesla in Grünheide bei Berlin finden Sie auf unserer Themenseite.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG