Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

S-Bahn
Fünf Wochen keine S2 zwischen Bernau und Buch

Ab Mitte Juli gibt es bei der Linie S2 ab Bernau erhebliche Einschränkungen. (Symbolbild)
Ab Mitte Juli gibt es bei der Linie S2 ab Bernau erhebliche Einschränkungen. (Symbolbild) © Foto: Sergej Scheibe/dpa
MOZ / 20.06.2020, 03:00 Uhr - Aktualisiert 20.06.2020, 09:21
Bernau (MOZ) Niederbarnimer Pendler und Tagesausflügler werden es während der Sommerferien nicht leicht haben, wenn sie die S-Bahn-Linie S2 nutzen wollen. Zwischen den Stationen Bernau und Buch werden ab Mitte Juli auf einem 7,5 Kilometer langen Abschnitt die Gleise erneuert. Außerdem soll der Bahnhof in Karow ein zweites Gleis bekommen. Die Folge: Ersatzverkehr mit Bussen.

Inzwischen stehen die konkreten Zeiträume fest. Insgesamt gibt es drei Sperrungen. Die erste startet am 13. Juli (4 Uhr) und umfasst zunächst nur den Abschnitt zwischen Buch und Bernau. Sie dauert eine Woche, bis zum 17. Juli. Direkt am gleichen Tag wird die Sperrung wegen der Arbeiten in Karow bis Pankow erweitert (17. bis 20. Juli). Im Anschluss ist dann wieder "nur" die Strecke von Buch bis Bernau betroffen – allerdings für weitere vier Wochen (20. Juli bis 13. August).

Der Ersatzverkehr erfolgt mit Bussen. Wichtig dabei: Drei S-Bahnhöfe werden ausgelassen. Die Busse halten zwischen Buch und Bernau an folgenden Punkten: Buch (P+R-Parkplatz), Bushaltestelle "Zepernick, Schweizer Straße" (Ersatz für Bahnhof Röntgental), Bushaltestelle "Zepernick, Kirche", S-Bahnhof Zepernick, Bushaltestelle "Bernau, Abzweig Wohnsiedlung" (Ersatz für Bahnhof Friedenstal), Bushaltestelle "Bernau, Zepernicker Chaussee" (Ersatz für Bahnhof Friedenstal), Bushaltestelle "Bernau, Gaskessel" (Zusatzhalt) und Bahnhof Bernau.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG