Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Jobsuche
In Brandenburg entspannt sich Lage am Arbeitsmarkt

Im Vergleich zum Vormonat ist die Arbeitslosenzahl in Brandenburg gesunken.
Im Vergleich zum Vormonat ist die Arbeitslosenzahl in Brandenburg gesunken. © Foto: Patrick Pleul/dpa
dpa / 01.07.2020, 09:59 Uhr - Aktualisiert 01.07.2020, 10:21
Brandenburg (dpa) Trotz der Corona-Krise hat sich der Arbeitsmarkt in Brandenburg im Juni etwas entspannt. 86 226 Männer und Frauen waren landesweit im vergangenen Monat arbeitslos gemeldet und damit 754 weniger als noch im Vormonat.

Allerdings lag die Zahl um 11 870 höher als im Juni des Vorjahres, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch mitteilte. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 6,5 Prozent auf dem Niveau des Vorjahres. Verglichen mit dem Juni 2019 stieg sie um 0,9 Prozentpunkte.

"Mit den einsetzenden Lockerungen der Corona-bedingten Einschränkungen gibt es zwar erste günstigere Entwicklungen wie in Brandenburg", sagte der Berlin-Brandenburger Agenturleiter Bernd Becking. "Die Arbeitslosigkeit liegt jedoch in beiden Ländern deutlich höher als im Juni 2019."

Bei der Kurzarbeit gibt es indes kaum Bewegung. Sowohl in Berlin als auch in Brandenburg hätten nach wie vor Zehntausende Unternehmen Kurzarbeit angezeigt. In Brandenburg sei ihre Zahl im Juni aber nur noch um 490 Betriebe gestiegen.

Die aktuellsten Nachrichten zum Coronavirus in Berlin und Brandenburg finden Sie in unserem Corona-Blog. 

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG