Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Veranstaltung
Informativer Barnimer Kessel Buntes in Eberswalde

Sven Klamann / 02.08.2020, 18:17 Uhr
Eberswalde (MOZ) Im Innenhof des Salomon-Goldschmidt-Quartiers sind die wenigen Schattenplätze an diesem Sonnabendvormittag heißbegehrt. Doch auch wer in der prallen Sonne ausharren muss, verfolgt gebannt, was an gleich drei Spielorten geboten wird.

Zwischendurch immer wieder von Linda Loreen Loose befragt, die das Projekt "WIR!-Region 4.0" der Eberswalder Hochschule vertritt und als Moderatorin glänzt, lassen sich Simon und Lukas Ortel nicht aus der Ruhe bringen. Die beiden Brüder haben gemeinsam mit Emily Kuhlmann, der Freundin von Lukas, vor nicht ganz zwei Monaten die Koch-Kommode aus dem Boden gestampft und überzeugen seither mit regionaler Küche auf dem Wochenmarkt. Mittlerweile bieten sie jeden Freitag Mahlzeiten an, die aus Zutaten von hier zubereitet werden. "Bei Guten-Morgen-Eberswalde offerieren wir eine Vorspeise aus Ziegenkäse, Quinoa, Lollo Rosso und Himbeere und einen Hauptgang aus Weiderind, Kartoffelkrapfen und gegrilltem grünen Gemüse. Und zum Dessert gibt es ein Waldbeersorbet", berichtet Simon Ortel. Die Produkte dafür hätten einzig und allein einheimische Erzeuger und Händler beigesteuert, ergänzt Lukas Ortel.

Drei Gesprächspartnerinnen

Wenn sie nicht gerade in Topf und Pfanne schaut, befragt die Moderatorin drei eingeladene Gesprächspartner, die Nachhaltigkeit leben. Der Koch Jan Beckmann ist beim Caterer Wukantia beschäftigt, der in Biesenthal täglich 200 Portionen Mittagessen für Barnimer Kinder und Jugendliche kocht und zugibt, dabei manchen Kompromiss eingehen zu müssen. "Die Fleischlastigkeit der Gesellschaft ist ein großes Problem", urteilt er.

Die Stadtplanerin Anna Holzinger, die aktuell in Gersdorf, Uckermark, tätig ist, sieht in der durch Corona verstärkten Landflucht vieler Großstädter eine Chance dafür, schrumpfende Dörfer wieder lebenswerter zu machen. "Daran arbeite ich gemeinsam mit weiteren Raumpionieren", verkündet sie.

Und Heike Wähner aus Brodowin, Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Barnimer Kreistag, berichtet von dem Vorstoß ihrer Fraktion, eine Machbarkeitsstudie für mehr biologisch angebaute und regionale Kost auf den Tellern der Barnimer Schulkinder zu erstellen. "Die Studie liegt vor, jetzt suchen wir im politischen Raum Verbündete, diese auch umzusetzen", sagt sie.

Weitere Live-Streams geplant

In den Gesprächspausen sorgen Patrick Steppons und  Steven Gödicke für die Beschallung. Die beiden Gründer des Eberswalder Musiklabels Lukins sind für den im Juni aus der Taufe gehobenen Verein Save Your Culture da, der bereits 18 Mitglieder hat und das erklärte Ziel verfolgt, Kunst und Kultur zu fördern. "Wir streben eine Auftrittsstätte im Rofin.Park an", sagt Patrick Steppons. Aber das sei wegen der Pandemie noch Zukunftsmusik, schränkt Steven Gödicke ein. Fürs Erste werde es weitere Live-Streams mit befreundeten Künstlern geben.

Einen Live-Stream gibt es erneut auch bei Guten-Morgen-Eberswalde: Fünf Kameras fangen das Geschehen ein und übertragen es in alle Welt. Nur der Duft von Ziegenkäse, Weiderind und Waldbeersorbet bleibt exklusiv im Innenhof.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG