Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Strand trotz Blaualgen wieder offen

Ingolf BUNGE / 11.06.2010, 08:43 Uhr
Woltersdorf (In House) Die öffentliche Badestelle am Woltersdorfer Teil des Kalksees ist seit gestern wieder geöffnet. Das teilte Ordnungsamts-Mitarbeiter und Wehrführer Ralph Utecht mit. In der Nacht zu Mittwoch hatte es dort, wie berichtet, Blaualgen-Alarm gegeben. Am Donnerstagmorgen sei die Badestelle vom Gesundheitsamt überprüft worden, so Utecht. Fazit: „Es wird vom Baden wegen Blaualgen abgeraten.“ Allerdings habe die Belastung deutlich abgenommen.

„Jetzt muss jeder selbst entscheiden, ob er ins Wasser geht“, sagte Ralph Utecht. Wer allergisch vorbelastet ist, sollte vorsichtig sein.

Es war wahrscheinlich ein Angler oder Nachtbader, der am Dienstag, gegen 23 Uhr, giftgrüne Flecken im Sand in Ufernähe gemeldet hatte. Polizei und Feuerwehr rückten an, weil zunächst der Verdacht bestand, dass dort irgendetwas eingeleitet wurde. Dann entpuppten sich die Flecken als Blaualgen, woraufhin am Mittwoch, einem der ersten wirklich sommerlichen Tage dieses Jahres, Woltersdorfs beliebteste Badestelle gesperrt wurde. Blaualgen bilden Toxine und können deshalb allergische Reaktionen hervorrufen, wie Hautreaktionen, Durchfall, und bei entsprechend empfindlichen Menschen und kleinen Kindern auch Ohrenschmerzen und Fieber.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG