Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Nutzungskonzept Alte Schule in Arbeit

ESCHLEGELMILCH / 13.06.2010, 09:17 Uhr
Woltersdorf (In House) Die Bürgerinitiative pro Bürgerhaus Alte Schule hat in ihrer jüngsten Zusammenkunft erste Weichen für die Gründung eines Vereins gestellt. In den nächsten Wochen gehen zwei neu gebildete Arbeitsgruppen daran, außer einer Satzung auch ein Nutzungskonzept erarbeitet, so Katrin Fleischer, die sich, wie berichtet, mit Gleichgesinnten zusammengefunden hat, um das Projekt Trägerverein Alte Schule voranzutreiben.

Erklärtes Ziel ist, in dem historischen Gebäude nach dessen Umbau und Sanierung einen Ort für Kultur und lebendige Begegnung aller Woltersdorfer, unabhängig von Weltanschauungen und Parteien, zu schaffen.

19 Woltersdorfer waren der Einladung ins Café Hummelchen gefolgt. „Einige andere, die zu diesem Termin nicht konnten, haben jedoch schon ihre Bereitschaft zur Mitarbeit signalisiert und darum gebeten, auf alle Fälle auf dem Laufenden gehalten zu werden“, sagte Katrin Fleischer. Die Treff-Teilnehmer nutzten auch die Gelegenheit, sich ein Bild vom Inneren der Alte Schule zu machen.

Rosemarie Tenambergen vom Verschönerungsverein Kranichsberg, der mit dem neu gestaltete Heimatmuseum in Räume der Alten Schule einziehen will, führte die Gruppe vom Keller bis zum Dach durch das Haus. „Besonders berührt hat mich die Reaktion von zwei, drei Leuten, die ganz bewegt waren, weil sie die Alte Schule selbst noch als Schüler erlebt haben“, erzählt Katrin Fleischer, die sich auch darüber freut, dass in der Bürgerinitiative inzwischen alle Generationen vertreten sind.

„Auch zwei Jugendliche, ein junger Mann und ein junges Mädchen, die klar gesagt haben, dass sie ihre Ideen für junge Leute einbringen möchten.“

Ein Ergebnis der jüngsten Gesprächsrunde: Das Mädchen und Katrin Fleischer wollen nun den Kontakt zur örtlichen FAW-Gesamtschule suchen und den Jugendlichen dort das Angebot unterbreiten, aus Jugendsicht am Nutzungskonzept für die Alte Schule mitzustricken. Bereitschaft zur Mitarbeit habe ebenfalls der Woltersdorfer Pfarrer Matthias Trodler erklärt. „Er sagte, dass es in der Kirchengemeinde großes Interesse daran gebe, dass in der alten Schule ein lebendiges Bürgerzentrum entsteht“, so Katrin Fleischer.

Der nächste Treff der Alte-Schule-Aktivisten ist Mittwoch, den 23. Juni, ab 19 Uhr, in der Alten Schule, Rudolf-Breitscheid-Straße. Weitere Mitstreiter sind willkommen.

––––––––––

Leute, die bei der Bürgerinitiative pro Alte Schule mitmachen wollen, können sich telefonisch unter 03362 740496 oder per E-Mail unter katrin.fleischer@freenet.de melden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG