Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Straßenbahn-Gleis in Beton

Ingolf Bunge / 24.06.2010, 19:45 Uhr
Woltersdorf (In House) Der Gleisbau bei der Woltersdorfer Straßenbahn macht sichtbar Fortschritte. Der Betrieb lässt an drei Stellen im Ort gleichzeitig Gleise austauschen, weshalb statt der Tram Busse fahren und sich Autofahrer über Umleitungen quälen.

Die komplizierteste Baustelle sei die Kurve in der Breitscheid-/Schleusenstraße, sagt Geschäftsführerin Monika Viktor. „Dort wird das sogenannte Berliner Straßenbahngleis verlegt.“ Soll heißen: Unter den Gleisen liegt Beton, der die Schienen dauerhaft festhält. „Das ist jetzt aufwendiger, aber später in der Wartung einfacher“, sagt Monika Viktor. In der Kurve verschleißen die Gleise deutlich schneller als auf geraden Strecken, deshalb ließen sie sich mit dem massiven Beton-Unterbau einfacher austauschen. Die Fahrbahn auf dem Beton, zwischen den Gleisen sowie links und rechts, werde asphaltiert.

In der Berliner Straße, also auf gerader Strecke, lässt das Unternehmen die Gleise auf Schwellen verlegen, die allerdings mit Beton ausgegossen werden. Obendrauf kommt, samt Streifen links und rechts, Asphalt – denn auch dort teilen sich Tram- und Autofahrer die Fahrbahn. Bisher war, wie die ganze Berliner Straße, auch der Bereich zwischen den Gleisen gepflastert. Am Bahnhof Rahnsdorf indessen gibt es den klassischen Gleisaufbau, da dort Straße und Schiene getrennt sind. Ab 4. Juli soll die Tram wieder fahren, es werde aber noch Einschränkungen für Autofahrer (Wanderbaustellen) geben, sagt Monika Viktor.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG