Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Nach Jugendflamme zum Baden

Anett Zimmermann / 13.07.2010, 07:34 Uhr
Waldsieversdorf (In House) Das erste Wochenende der Sommerferien war jetzt zum zweiten Mal für das Jugendlager der Feuerwehren des Amtes Märkische Schweiz reserviert. 59 Kinder und Jugendliche nahmen daran teil.

Ob Buckow-Waldsieversdorf, Garzau-Garzin, Grunow-Ernsthof, Ihlow, Klosterdorf, Rehfelde oder Zinndorf – der Feuerwehrnachwuchs aus den Orten hatte das Angebot des Jugendlagers auf Amtsebene wieder gern angenommen. Auch, wenn er am Sonnabendvormittag angesichts der erst wenige Stunden zurückliegenden Nachtwanderung und der zunehmenden Hitze hier und da doch etwas zusätzliche Motivation durch die elf Betreuer benötigte.

Elke Ihde, stellvertretende Amtsjugendwartin, fand dennoch nur lobende Worte: „Die Unterstützung durch die Jugendwarte ist toll. Wer immer uns unterstützt hat, dem sei hiermit gedankt. Und auch die Disziplin der Kinder und Jugendlichen muss hervorgehoben werden.“ Schließlich sollten während der insgesamt vier Tage ebenfalls die Anforderungen für zwei der drei Stufen der sogenannten Jugendflamme, dem Ausbildungsnachweis für Jugendfeuerwehrmitglieder, erfüllt werden.

Und so waren die Mädchen und Jungen am Vormittag mit Latzhose, Helm und Handschuhen auf dem Platz vor den Bungalows im Ferienpark am Däbersee unterwegs, um die Aufgaben im Team zu erfüllen. Dazu zählte unter anderem, den Zumischer im Heckbereich des Löschgruppenfahrzeugs der Bu­ckower Wehr zu suchen und zu erklären. Besitzt dieser doch einen zweiten kleineren Anschluss für einen D-Schlauch, über den dann Schaummittel aus einem der ebenfalls im Fahrzeug befindlichen Kanister gezogen werden kann. Das hatte sich Benjamin aus Zinndorf noch vom Vortag gemerkt.

Nur Bollersdorf – zurzeit ohne eigene Jugendwehr – und Werder – dort gibt es im Moment nur zwei Nachwuchsleute – würden fehlen, berichtete Elke Ihde. Mitmachen könnten generell Mädchen und Jungen ab acht Jahren. Für eine Bambini-Feuerwehr ab sechs Jahren fehle im Amtsgebiet bisher noch die Nachfrage.

Das weitere Sonnabendprogramm stand derweil auch schon fest: Baden, baden, baden. Am Abend folgte das WM-Spiel zwischen Deutschland und Uruguay.

Und schon jetzt steht für die Organisatoren und Teilnehmer fest: „Im nächsten Jahr sehen wir uns bestimmt wieder.“

Schlagwörter

Feuerwehrnachwuchs Elke Ihde Jugendflamme Schweiz Zinndorf

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG