Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Rochus Stordeur erhält Ehm-Welk-Preis

31.08.2010, 14:30 Uhr
Angermünde (DPA) Den mit 2000 Euro dotierten Ehm- Welk-Literaturpreis 2010 erhält Rochus Stordeur aus Brüssow (Uckermark) für seine Erzählung „Verlassenes Haus“. Das teilte die Kreisverwaltung Uckermark am Dienstag mit. Der Preis wird am 5. September in Angermünde übergeben. Beworben hatten sich 26 Schriftsteller; die Auszeichnung wird vom Landkreis und der Uckermärkischen Literaturgesellschaft verliehen.

Jurymitglied Walter Flegel urteilte über die preisgekrönte Erzählung des 1948 geborenen Stordeur: „In der kleinen Dorfgemeinschaft spiegelt sich die Welt.“ Der Ehm-Welk-Literaturpreis wird seit 1992 alle zwei Jahre vergeben. Er ist nach dem in Biesenbrow (Uckermark) geborenen Schriftsteller Ehm Welk (1884-1966) benannt, der durch sein Werk „Die Heiden von Kummerow“ wurde.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG