Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zwischen Kickertisch, Kunst und Kino

DKLEMENTZ / 12.10.2009, 08:07 Uhr
Hoppegarten "Ich bin öfter donnerstags und freitags hier", erzählt Josephin Engelhardt (13). "Mir gefällt vor allem, dass man hier mit Billard und anderen Angeboten gut relaxen kann, und der neue Kickertisch ist ein echtes Highlight." Seit einer Weile kommt auch Chantal Graf (ebenfalls 13) immer mit Josephin mit, hat auch schon an Übernachtungspartys teilgenommen. "Obwohl da mit Schlafen nicht viel war", wie Babett Brauer ergänzt. Die 33-jährige Berlinerin, die Kunstgeschichte, Sozialpsychologie und Pädagogik studiert hat, war früher in einer Kindergalerie tätig. Vor zwei Jahren kam sie nach Hoppegarten, wo sie in dem vom Internationen Bund (IB) betriebenen Haus der Generationen nun Jugendclubbetreuerin ist. Allen etwas zu bieten, den Älteren ebenso wie den sogenannten Lückenkindern im Alter von zwölf bis 15, das ist ihr Ziel. Und auch das Miteinander dieser verschiedenen Altersgruppen, zuvor problematisch, klappt inzwischen, wie sie berichtet.

Kino und Beachvolleyball, Theater und Diskus- sionsrunden stehen neben dem allgemein offenen Treffpunkt auf der Angebotsliste und werden in der Regel auch gut angenommen. Das liegt nicht zuletzt an der wichtigsten Unterstützerin, die Babett Brauer hat - Julia Beese (16) hat im März ein Praktikum im Club absolviert und hilft der Betreuerin jetzt, auch für inhaltsschwerere Aktionen Teilnehmer zu finden, Motivation zu fördern. Zum Beispiel für die Fahrt zum Holocaust-Mahnmal, an der acht Jugendliche teilnahmen. Übrigens eine der Unternehmungen, die mit Förderung über den Lokalen Aktionsplan (LAP) finanziert werden.

Finanzielle Unterstützung, darauf setzen Betreuerin und Clubbesucher auch bei anderen Vorhaben. Ganz konkret im Blickfeld ist die Neugestaltung des Fernseh- und Tischtennisraums, der größten unter den Räumlichkeiten der Einrichtung. Selbst wenn kein Geld über den eingereichten Förderantrag kommt, soll dann eben mit bescheideneren Mitteln renoviert werden. Wie so ein neues Ambiente aussehen kann, zeigt sich schon nebenan im überaus sehenswerten, kunstvoll gestalteten Billardraum. Auch an der U 18-Wahl haben sich die Hoppegartener beteiligt, über Politik diskutiert und in dem in der "Blaupause" Neuenhagen eingerichteten Jugend-Wahllokal abgestimmt.

Haus der Generationen Hoppegarten, Lindenallee 16, Tel. 03342 212556, Kidsclub (7-12 Jahre) mittwochs 13 bis 18 Uhr, Jugendliche donnerstags 15 bis 18 Uhr, freitags 15 bis 19 Uhr und sonnabends 14-täglich 16 bis 20 Uhr, spezielle Angebote wie Klub kreativ auf Nachfrage.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG