Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kampf den Fettpölsterchen

© Foto: Cornelia Link
Cornelia Link / 28.12.2010, 07:09 Uhr
Fürstenwalde (In House) Gestern Abend hat der Fürstenwalder Verein United Dancers in den Räumen der Tanzschule Gertitschke (Pintschring 11) eine sogenannte Speckweg-Party veranstaltet.

Erstmals fand die besondere Art der Fettverbrennung nach den oft mit Völlerei verbundenen Weihnachtstagen als öffentliche Veranstaltung statt. „Bislang haben wir diese Party nur intern mit unseren Vereinsmitgliedern gefeiert, zum Abschluss des Jahres“, sagte Cheftrainerin Kay Graf. Nun habe man sich bewusst für alle Interessierte geöffnet, gemäß dem Motto: „Wir machen uns fit für das neue Jahr.“

Gleich drei Kurse gab es zur Speckweg-Party – am Nachmittag zuerst Tanzen für Kinder und Jugendliche, das aufgrund des Wetters aber nur mit sechs Nachwuchs-Tänzern eher dünn besetzt war. Anschließend gab es am frühen Abend einen Zumba-Fitness-Kurs mit fetzigen Latino-Rhythmen, angeleitet von der Cheftrainerin selbst. Der Saal war mit mehr als 
30 Teilnehmern rappelvoll, die Stimmung prächtig. Einige Neu-Starter waren dabei, vorrangig Tänzer des Vereins und etliche ehemalige Mitstreiter, die durch das Weihnachtsfest wieder zu Besuch in Fürstenwalde waren. Schnell kamen die ersten beim Hüftenschwingen ins Schwitzen. Gut hielt sich Claudia Kretschmer. „Ich kam zum Zumba über den Urlaub in der Dominikanischen Republik, wo uns Animateure mit Merenge und Salsa in Schwung brachten. Seit einem Vierteljahr trainiere ich nun hier, mache das Programm aber auch mit der DVD zu Hause“, erzählte die Fürstenwalderin.

Abschließend fand das Ballroom-Workout statt. Kay Grafs Mutter Heidemarie Webert-Gertitschke, mehrfache DDR-Meisterin in Standard und Latein, leitete Paare an, die neben sportlichen Übungen auch gern zu Walzer und Discofox tanzten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG