Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Altanschließer müssen zahlen

Ingolf Bunge / 18.01.2011, 07:02 Uhr
Strausberg (In House) Die Wasserverbände bitten jetzt jene zur Kasse, die schon vor dem 3. Oktober 1990 ans Abwassernetz angeschlossen waren. Henner Haferkorn, Vorsteher des Wasserverbandes Strausberg-Erkner (WSE), bestätigte auf MOZ-Anfrage, dass die ersten Bescheide herausgeschickt worden sind.

Bereits im vergangenen Jahr hatte der Verband allen, die größere Beiträge zu zahlen haben, ein informelles Schreiben gesandt, in dem über die Höhe der Zahlungen unterrichtet wurde. Diese Gruppe, zu der unter anderem die Kommunen, Wohnungsgesellschaften und -genossenschaften, aber auch Firmen und die Bundeswehr gehören, bekommt in diesen Tagen ihren formellen Bescheid mit der Zahlungsaufforderung. Allein die Stadt Strausberg soll 700 000 Euro berappen, die SWG mehr als 1,5 Millionen und die Genossenschaft Aufbau rund eine Dreiviertelmillion. Zum Begleichen sind vier Wochen Zeit.

An private Grundstücksbesitzer im Verbandsgebiet sind inzwischen die ersten Informationsschreiben gegangen. Haferkorn spricht von einem „Anhörungsbrief“. Den Bescheid gibt es erst später. Dafür hat der Wasserverband bis zum Jahresende Zeit. Dass jemand durchs Raster rutscht, hält der Verbandschef für ausgeschlossen.

Er verwies noch einmal darauf, dass der Verband um die Zahlungsaufforderung nicht herumkomme. „Es ist rauf und runter durchdiskutiert, wir müssen es machen“, begründet der Vorsteher. Politische Aktivitäten, die die Beträge überflüssig machen würden, seien weiterhin nicht erkennbar.

Nach langen Prozessen hatte das Oberverwaltungsgericht entschieden, dass Altanschließer für die nach 1990 gebauten neuen Anlagen genauso zahlen müssen wie diejenigen, vor deren Haus erst nach der Wende etwas geschah.

Die Beiträge bringen dem WSE in der Summe rund 20 Millionen Euro. Der Verband will dann die Gebühren weiter senken.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG