Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Glücklicher Germania-Sieg

Kopfball-Duell: Storkows Sascha Tinius (Mitte links) im Zweikampf mit Hangelsbergs Christian Lippke
Kopfball-Duell: Storkows Sascha Tinius (Mitte links) im Zweikampf mit Hangelsbergs Christian Lippke © Foto: Anna Heyse
Thoralf Krause / Roland Hanke / 01.02.2011, 08:00 Uhr
Hangelsberg (In House) Die Fußballer des FSV Germania Storkow haben das Nachholspiel in der Landesklasse Ost bei der SG Hangelsberg mit 2:1 (1:1) gewonnen. Damit festigten die Storchenstädter ihren sechsten Tabellenplatz.

Auf gefrorenem Geläuf und gegen kämpfende Hangelsberger wurde die Partie für die Gäste-Mannschaft das erwartet schwere Spiel. Storkow erwischte den besseren Start und ging nach drei Minuten in Führung. Nach Einwurf für die Germania kam Jonas Kühn an den Ball und zog aus 20 Metern auf halblinker Position ab. Nur zwei Minuten später fiel das vermeintliche 2:0. Doch der Linienrichter verwehrte wegen Abseits den Treffer von Martin Anders.

Nach Freistößen hatten die Gäste weitere gute Chancen, doch das Tor schossen überraschend die Hangelsberger. Torjäger Fabian Lippke (22.) spitzelte den Ball zum 1:1 ins Netz. Die Gastgeber – vom Torerfolg beflügelt – brachten die Storkower Defensive immer wieder in Bedrängnis. Hangelsbergs Nico Schneider hatte in der 29.  Minute mit einem Kopfball die Chance zur Führung, doch der Ball ging vorbei. Nur zwei Minuten später hatte sein Bruder Robin die erneute Gelegenheit – seinen Schuss wehrte Timo Leuschner mit dem Kopf auf der Torlinie ab. Doch es blieb beim Remis bis zur Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff rettete Germania-Torwart Mario Fischer mit zwei Glanzparaden sein Team vor einem Rückstand. So hatten die Hangelsberger und ihre Anhänger den Torjubel schon auf den Lippen, als Leuschner einen Schlenzer von Fabian Lippke noch aus dem Dreiangel fischte.

Erst nach gut einer Stunde bekam Storkow das Spiel wieder in den Griff. Martin Anders traf nach Ecke von Martin Grossmann erst den Pfosten. Drei Minuten später markierte er – erneut nach Vorarbeit von Grossmann – das 2:1 für die Mannschaft von Trainer Thoralf Krause.

In der Schlussphase hatten die Storkower gleich mehrmals das Glück auf ihrer Seite. Die beste Chance zum Ausgleich hatte der Hangelsberger Willi Mandtler in der Schlussminute. Völlig freistehend schoss er jedoch den Ball aus vier Metern Torentfernung über den Kasten. So blieb es beim schwer erkämpften Auswärtssieg und wichtigen drei Punkten für die Storkower. Für die Germania ist am Sonnabend ein Nachholheimspiel gegen den Tabellendritten Blau-Weiß Wriezen angesetzt.

FSV Germania Storkow: Mario Fischer – Christian Schwedler, Sascha Tinius, Markus Schulze, Jonas Kühn, Martin Grossmann, Timo Leuschner, Diego Krause (80.  Steffen Frind), Matti Neubert (60. David Mummert), Martin Anders, Marco Bezill

Tore: 0:1 Jonas Kühn (3.), 1:1 Fabian Lippke (22.), 1:2 Martin Anders (61.) – Schiedsrichter: Michael Thrun (Mittenwalde) – Zuschauer: 106

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG