Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kunstwerke aus rbb-Besitz eine Woche in Bernau zu sehen

UBUCHMANNN / 17.10.2008, 18:56 Uhr
Bernau Es gab Zeiten, da wurden GEZ-Gebühren auch in repräsentativen Büroschmuck investiert. Aber die seien definitiv vorbei, versichert Rudolf Großkopf, ehrenamtlicher Kunstbeauftragter des rbb. Etwa 75 Bilder besitzt der Sender. Die meisten stammen aus SFB-, einige aus ORB-Zeiten. Großkopf, Lebenspartner der rbb-Intendantin Dagmar Reim, durchforstete im Berliner Funkhaus an der Nalepastraße Büros und Depots, verkaufte ein wertvolles Bild von Karl Hofer (1878-1955), erwarb mit dem Erlös einige neue Werke und stellte unter dem Motto "Land, Stadt, Land" eine Ausstellung zusammen, die noch bis zum 25. Oktober in der Galerie Bernau zu sehen ist, dann nach Prenzlau, Wittenberge (2009) und Eisenhüttenstadt (2010) wandern soll.

Die als Prototyp oder auch real wiedererkennbaren Landschaften locken in Bernau seit einigen Wochen überdurchschnittlich viele Galerie-Besucher an. Sabine Oswald vom Förderkreis Bildende Kunst Bernau führt das auf die Erzählwirkung der sehr unterschiedlichen Arbeiten zurück. Schwungvoll und farbintensiv spiegelt die Italienerin Carla Fioravanti großformatig die Hektik am Potsdamer Platz wider. In auffälligem Kontrast dazu stehen zum Beispiel Hans-Otto Schmidts betont ruhige Dorfstraße von Groß Fredenwalde oder Harald Metzkes stimmungsvolles Badestellen-Aquarell.

Etwa die Hälfte des rbb-Sammlungsbestandes, die laut Großkopf die Vielfalt der Region Berlin-Brandenburg zeigen soll, hängt in Bernau. Die Mitglieder des Förderkreises, der die Galerie betreut, entschieden sich für die sogenannte Petersburger Hängung. Wie in der Eremitage hängen die etwas kleineren Formate in Clustern beieinander. So ergeben sich interessante Wechselbeziehungen zwischen Werken von Arno Mohr, Herbert Tucholski, Karl Oppermann oder auch Friedrich Schötschel, der zum Bernauer Förderkreis gehört. "Wir haben uns sehr gefreut, dass zwei Arbeiten eines unserer Mitglieder 2008 angekauft wurden", sagt Sabine Oswald.

"Land, Stadt, Land - Blicke auf Berliln und Brandenburg", Galerie Bernau, Bürgermeisterstraße 4, Finissage am 24. Oktober, um 19 Uhr, Gesprächsgast Rudolf Großkopf.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG