Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Dank an eine Sportlegende

© Foto:
DSTEINKRAUSN / 01.12.2008, 07:03 Uhr
Seelow Der Advent ist die Zeit, in der man Menschen danke sagt für das, was sie für andere geleistet haben. Wir wollen im Auftrag unserer Leser solche Frauen und Männer überraschen, sie mit einem MOZ-Präsent erfreuen und ihre Geschichte erzählen. Unseren ersten Dankeschön-Kandidaten haben sogar gleich mehrere Leser vorgeschlagen: Das Seelower Sport-Urgestein Manfred Zickert. Er hat gestern seinen 70. Geburtstag gefeiert.

"Es wird Zeit, dass das unglaubliche Engagement von Manfred Zickert mal öffentlich gewürdigt wird", hatte Olaf Miekeley am MOZ-Telefon gesagt. Der 70. Geburtstag der Seelower Sportlegende sei doch ein guter Anlass, meinte der einstige Handball-Schützling Zickerts. Hans-Jürgen Kroll, ebenfalls einstiger TSG-Handballer, ergänzt: "Manne war nicht nur Lehrer und Trainer für uns, sondern auch Freund, Vertrauter, für manchen sogar ein wenig Elternersatz."

Olaf Miekeley und Hans-Jürgen Kroll sind gestern Vormittag mit einer großen Handball-Erinnerungs-Fototafel in den Stadtpark gekommen, um Manfred Zickert zum 70. zu gratulieren. Gekommen war auch Rita Knospe, die dem Jubilar mit den Worten "danke, dass du meine drei Männer gebändigt hast" alles Gute wünschte.

Die frühen Gratulanten hatten erfahren, dass dem Seelower anlässlich seines Jubiläums ein besonderes Denkmal gesetzt werden sollte: Ein junger Gingko-Baum wird gleich am Parkeingang an die Sportlegende erinnern, die Generationen von Schülern an der einstigen Edgar-André- und späteren Grundschule fürs Sporttreiben begeistert und im Freizeitsport betreut und angeleitet hat. Darunter auch Seelows Bau- und Ordnungsamtsleiter Jörg Krüger, der die gestrige Baum-Pflanzaktion mit vorbereitet hatte.

Die Vertreterin des kreislichen Schulverwaltungs-, Kultur- und Sportamtes Petra Rozinat kam am Abend ins Waldhotel. Sie überreichte Manfred Zickert für sein langjähriges sportliches Engagement die Ehrenurkunde des Landkreises.

In ihrer Laudatio erinnerte die Vertreterin des Kreises an Manfred Zickerts jahrzehntelanges sportliches Engagement in der TSG Seelow, deren Handballsektion er 1958 ins Leben rief. Die von ihm trainierten Mannschaften hätten lange Zeit das Niveau im damaligen Bezirk Frankfurt (Oder) mitbestimmt, so Petra Rozinat. Aus dem späteren Trainingszentrum Handball in Seelow seien viele Talente, darunter der spätere Nationalspieler Walter Smuch, hervorgegangen. Als Schulsportkoordinator hat Manfred Zickert Kreiswettbewerbe organisiert, als Fußballtrainer bei Victoria Seelow den Nachwuchs und die Alten Herren trainiert und den Tischtennissport in Seelow wiederbelebt. Bleibt nur zu sagen: Danke!

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG